Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Business-News
Weitere Artikel
  • 22.04.2011, 17:33 Uhr
  • |
  • Oldenburg/Düsseldorf
  • |
  • 0 Kommentare
Oldenburg

Protest-Autokorso durch die Innenstadt sorgte für Verkehrsbehinderungen

Für Verkehrsbehinderungen sorgte am Montag ein mehrere Fahrzeuge umfassender Protest-Autokorso in der Oldenburger Innenstadt. Mit diesem demonstrierten in Deutschland lebende Kurden gegen die Streichung kurdischer Kandidaten bei der türkischen Parlamentswahl. Begleitet wurden die Fahrzeuge von einem starken Polizeiaufgebot.

Am Donnerstagnachmittag fuhren mehrere Fahrzeuge mit Kennzeichen aus dem Oldenburger Umland in einem Autokorso durch den Innenstadt-Bereich. Dort war bereits die Polizei mit einer Hundertschaft präsent. Nicht ohne Grund: aufgrund der Streichung kurdischer Parlamentskandidaten spielten sich nicht nur in türkischen Städten tumultartige Szenen ab, sondern auch in Düsseldorf war es am frühen Donnerstagnachmittag vor dem dortigen Türkischen Generalkonsulat zu Auseinandersetzungen zwischen kurdischen Demonstranten und der NRW-Polizei gekommen, in deren Verlauf 15 Personen festgenommen wurden. In Oldenburg hingegen blieb die Szenerie ruhig. Dort wunderten sich die Verkehrsteilnehmer lediglich über das große Polizeiaufgebot im Innenstadtbereich. 


(Redaktion)


 


 

Demonstranten
Personalien
Polizeibeamten
Autokorso
Türkischen Generalkonsulat
Gegenstände
Beamten
Cecilienallee
Straftaten

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Demonstranten" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: