Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Business-News
Weitere Artikel
Mögliche Fluglotsenstreiks

Bahn und Autovermieter bereiten sich vor

Die großen Autovermieter und die Deutsche Bahn treffen Vorkehrungen für den für Donnerstag angekündigten Fluglotsenstreik. An den Flughäfen würden mehr Fahrzeuge als sonst üblich vorgehalten, teilten die Autovermieter Hertz und Avis am Mittwoch auf Anfrage der Nachrichtenagentur dapd mit. Erfahrungen von anderen Streiks zeigten jedoch, dass sich Reisende gut auf solche Situationen einstellten. Da in der Urlaubszeit weniger Geschäftsreisende unterwegs seien, stünden ohnehin mehr Mietwagen zur Verfügung, sagte ein Sprecher von Sixt.


Bei der Deutschen Bahn laufen ebenfalls die Vorbereitungen auf einen Streik der Fluglotsen. "Wir beobachten das genau und führen Gespräche mit den Fluglinien", sagte ein Bahnsprecher. Sollte am Donnerstag tatsächlich gestreikt werden, setze die Bahn alle zur Verfügung stehenden Züge ein.

(dapd )


 


 

Autovermieter
Streik
Fluglotsen
Deutsche Bahn
Verfügung
Vorbereitungen

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Autovermieter" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: