Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Finanzen
Weitere Artikel
Autozulieferer

Gewinn von Schaeffler geht zurück

Der Kfz-Zulieferer Schaeffler hat im ersten Halbjahr weniger verdient als vor einem Jahr. Das operative Ergebnis (Ebit) ging um knapp zwölf Prozent auf 780 Millionen Euro zurück, wie das Unternehmen am Dienstag in Herzogenaurach mitteilte.


Der Umsatz legte um fünf Prozent auf 5,65 Milliarden Euro zu. Die Profitabilität verschlechterte sich entsprechend: Die Umsatzrendite sank von 16,4 auf 13,8 Prozent. Grund waren unter anderem deutlich gestiegene Investitionskosten.

Trotz der unsicheren konjunkturellen Lage weltweit sieht der Vorstandsvorsitzende Jürgen Geißinger weiter solide Wachstumschancen für sein Unternehmen. Er sei zuversichtlich, die am Jahresanfang gesteckten Ziele für das Gesamtjahr zu erreichen. Der Umsatz soll demnach um mehr als fünf Prozent wachsen. Außerdem strebt Schaeffler eine Umsatzrendite von mehr als 13 Prozent an.

(dapd )


 


 

Umsatzrendite
Schaeffler
Herzogenaurach

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Unternehmen" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

1 Kommentar

von merkus
24.09.12 15:19 Uhr
Positive Aussichten

Trotz der derzeitigen Wirtschaftlichen Lage zu wachsen ist eigentlich ohnehin eine Leistung. Würde mich interessieren wo sie die Verluste in Europe wieder wettgemacht haben? Asien? Bin gespannt wie es mit Schaeffler, bzw. der Autoindustrie und deren Zulieferern weitergeht.

 

Entdecken Sie business-on.de: