Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Finanzen
Weitere Artikel
Barry Callebaut

Schweizer Schokoladenkonzern verkauft Stollwerck

Der Schweizer Schokoladenhersteller Barry Callebaut verkauft die traditionsreiche Stollwerck-Gruppe (Sarotti, Alpia) an den belgischen Süßwarenhersteller Sweet Products/Baronie. Der Verkauf schließe auch fünf Werke in Deutschland, Belgien und der Schweiz ein, berichtete Callebaut am Montag in Zürich.


Barry Callebaut hatte das 1839 gegründete deutsche Unternehmen erst 2002 übernommen. Stollwerck beschäftigt etwa 1.700 Mitarbeiter und produziert mehr als 100.000 Tonnen Schokolade im Jahr, darunter sowohl Handelsmarken als auch Eigenmarken wie Sarotti oder Alpia. Zum Verkaufspreis machten die Unternehmen keine Angaben.

(dapd )


 


 

Barry Callebaut
Stollwerck

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Barry Callebaut" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: