Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Business-News
Weitere Artikel
Strecke Norddeich-Oldenburg

Baustelle: Busse ersetzen vom 30. November bis 4. Dezember alle Züge

Die Deutsche Bahn erneuert die Eisenbahnbrücke über die Aue in Bad Zwischenahn. Für den Ausbau der alten Brücke aus dem Jahre 1902 und Einbau einer Hilfsbrücke wird die eingleisige Bahnstrecke zwischen Westerstede-Ocholt und Oldenburg von Montag, 30. November, 23:15 Uhr, bis Freitag, 4. Dezember, 10:00 Uhr, gesperrt.

In diesem Zeitraum fallen nach DB-Angaben alle Nahverkehrs- und Fernzüge (IC) zwischen Westerstede-Ocholt und Oldenburg Hbf aus. Damit die Gäste nicht allzu lange bei winterlicher Kälte in Niedersachsens führendem Kurort ausharren müssen (oder dürfen), wird für die Zeit der Bauarbeiten ein Ersatzverkehr mit Bussen eingerichtet.

Geänderte Abfahrtszeiten

Die Nahverkehrszüge fahren bis zu sieben Minuten früher von Norddeich Mole, Norddeich, Norden, Marienhafe, Emden, Leer, Augustfehn nach Westerstede-Ocholt ab. Die Fernzüge haben ebenfalls einen geänderten Fahrplan und fahren bis zu 40 Minuten früher ab. In Westerstede-Ocholt steigen Reisende in die Busse nach Oldenburg über Bad Zwischenahn um; die Busse sind rund 40 Minuten länger unterwegs. Die Busse von Oldenburg über Bad Zwischenahn nach Westerstede-Ocholt sind gegenüber den ausfallenden Nahverkehrs- und Fernzügen ebenfalls bis zu 40 Minuten länger unterwegs. In Westerstede-Ocholt warten die Züge auf die Reisenden und fahren dann weiter Richtung Emden und Norddeich.

Die Bahn bittet Reisende, die Änderungen bei ihren Reiseplanungen bereits jetzt zu berücksichtigen und gegebenenfalls frühere Verbindungen zu nutzen, um Anschlusszüge zu erreichen. Reisende werden über Aushänge auf den Bahnhöfen über die Ersatzverbindungen mit Bussen sowie über die geänderten Fahrzeiten der betroffenen Züge informiert.

Verkehrsbehinderungen in Bad Zwischenahn

Nach vorbereitenden Arbeiten wird die Baustelle zum 17. November eingerichtet. Die Westersteder Straße in Bad Zwischenahn kann in der Zeit vom 17. November bis 4. Dezember im Baustellenbereich zumeist nur halbseitig befahren werden. Die Verkehrsführung erfolgt dann durch eine Ampelschaltung bzw. durch eine Umleitung des stadtauswärtigen Straßenverkehrs über die Mühlenstraße / Eyhauser Allee. In den Nächten vom 30. November bis 4. Dezember wird die Westersteder Straße komplett gesperrt. Die Verkehrsregelungen werden jeweils durch eine entsprechende Beschilderung bekannt gegeben. Nach dem 4. Dezember werden vereinzelt halbseitige Sperrungen mit Ampelschaltung eingerichtet. 

Bahn bittet Kunden und Anwohner um Verständnis

Die lärmintensiven Arbeiten werden tagsüber in der Woche vorgenommen. Ende Mai 2010 wird die endgültige moderne und schallarme Stahlbetonbrücke eingeschoben. Die Deutsche Bahn bittet ihre Kunden, Anwohner und Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die Unannehmlichkeiten.

(Redaktion)


 


 

Deutsche Bahn
Baustelle
Brücke
Westerstede-Ocholt
Verkehr
Behinderungen
Anwohner
Bauarbeiten
Schienenersatzverkehr
Busse
Norddeich

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Deutsche Bahn" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: