Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Business-News
Weitere Artikel
Bericht von Radio WDR 5

Bekleidungsdiscounter KiK soll finanzielle Situation seiner Mitarbeiter überprüft haben

Der Bekleidungsdiscounter KiK mit Sitz in Bönen hat nach Informationen der WDR 5-Sendung "Westblick" bei der Auskunfstfirma Creditreform regelmäßig und über einen längeren Zeitraum hinweg Auskünfte über seine Mitarbeiter eingeholt. Damit sollte nach Mitteilung des Unternehmens sichergestellt werden, dass Mitarbeiter "mit negativen Einträgen nicht in sensiblen Arbeitsbereichen - wie z.B. für Kassiertätigkeiten - eingesetzt werden."

Diese Maßnahme habe gleichermaßen dem Schutz der Mitarbeiterinnen und des Unternehmens gedient, heißt es in einem Schreiben des Unternehmens. Die Abfragen seien eingeschränkt und die Landesdatenschutzbeauftragte informiert worden. Ein Sprecher der Datenschutzbehörde bestätigte, dass der Vorgang überprüft werde. In etwa 14 Tagen wolle man dazu Stellung nehmen. Solch einen Fall habe es bislang noch nie gegeben.

(Redaktion)


 


 

KiK
Bönen
Textil
Discounter
Diskont
Datenschutz
Creditreform
abgefragt
Datenschutzbeauftragte

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "KiK" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: