Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Business-News
Weitere Artikel
Nach Lieferstopp

Phoenix erzwingt weitere Belieferung durch Novartis

Im Streit zwischen mehreren Pharmagroßhändlern und dem Hersteller Novartis hat das Mannheimer Unternehmen Phoenix gerichtlich eine weitere Belieferung durchgesetzt.

Novartis werde durch eine einstweilige Verfügung des Landgerichts Mannheim zur bedarfsgerechten Belieferung von Phoenix verpflichtet, teilte das Unternehmen am Dienstag mit.

Pharmagroßhändler wurden nicht mehr beliefert

Phoenix hatte sich bei dem Antrag unter anderem auf vertragliche Vereinbarungen mit Novartis und den öffentlich-rechtlichen Belieferungsanspruch von pharmazeutischen Großhändlern zur Sicherung der Arzneimittelversorgung in Deutschland berufen, teilte das Unternehmen weiter mit. Phoenix, Gehe (Celesio) und Sanacorp hatten sich geweigert, neue Skontoregelungen von Novartis zu übernehmen und wurden daraufhin seit Mitte November nicht mehr beliefert.

(dapd )


 


 

Belieferung
Phoenix
Novartis

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Belieferung" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: