Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Finanzen
Weitere Artikel
Medienbericht

Ecclestone Zeuge gegen Ex-BayernLB-Vorstand

Der Chef der Formel 1, Bernie Ecclestone, soll nach Informationen der "Süddeutschen Zeitung" vor Gericht gegen den ehemaligen BayernLB-Vorstand Gerhard Gribkowsky aussagen. Es wird erwartet, dass die Münchner Staatsanwaltschaft in Kürze Anklage gegen Gribkowsky erhebt. Dieser sitzt seit Anfang 2011 in Untersuchungshaft.

Grabowsky soll in seiner Amtszeit bei der Landesbank von Firmen, die Ecclestone zugerechnet werden, heimlich mehr als 40 Millionen Euro kassiert haben. Zuvor hatte die BayernLB ihre Formel-1-Anteile verkauft. Die Anklage wird dem Bericht zufolge voraussichtlich in den nächsten vier Wochen zugestellt und drei Vorwürfe enthalten: Bestechlichkeit, Veruntreuung von Landesbank-Vermögen und Steuerhinterziehung. Die Zulassung der Anklage durch das Münchner Landgericht gelte als relativ sicher, hieß es weiter.

Ermittlungen auch gegen Ecclestone

Auch gegen Ecclestone wird ermittelt. Er soll dem Bericht zufolge aber nicht zusammen mit Gribkowsky angeklagt werden. Die Staatsanwaltschaft will demnach den Formel-1-Chef als Zeugen benennen.

(dapd )


 


 

Bernie Ecclestone
Grabowsky
Bericht
Anklage

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Bernie Ecclestone" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: