Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Business-News
Weitere Artikel
Erster Betriebsrat in München gegründet

Verdi kritisiert Arbeitsbedingungen in Apple-Stores

Wegen der Arbeitsbedingungen in seinen Läden in Deutschland steht der Computerkonzern Apple in der Kritik. Das Unternehmen dringe systematisch auf Überstunden, der Lärmpegel in den Shops sei oft zu hoch, und Maßnahmen zum Gesundheitsschutz suche man vergeblich, sagte Viktoria Sklomeit von der Gewerkschaft Verdi dem "Manager Magazin".

In München gründete sich deswegen nun erstmals in einem deutschen Apple-Store ein Betriebsrat . "Der Leidensdruck war einfach zu groß. Apple wollte weder zuhören noch handeln", sagte Sklomeit.

Ein ver.di-Sprecher bestätigte am Donnerstag auf Anfrage die Kritik sowie die Gründung des Betriebsrates im Januar. Auch die Bezahlung sei ein Problem und eine der Triebfedern für die Gründung des Betriebsrates gewesen. Das Entgelt sei nicht an den Tarifvertrag gebunden und bleibe hinter diesem zurück.

Apple habe bei der Gründung des Betriebsrates keine Schwierigkeiten gemacht, sagte der Gewerkschaftssprecher. Sollte es weitere Initiativen zur Gründung von Betriebsräten in anderen Apple-Stores geben, werde man diese natürlich ebenfalls unterstützen. Der Laden in München hat laut ver.di etwa 250 Beschäftigte.

Kein Kommentar von Apple

Ein Apple-Sprecher kommentierte die Kritik nicht. Der Konzern ist zuletzt unter anderem wegen der Arbeitsbedingungen bei seinen Zulieferern in China in die Kritik geraten.

Zumindest personelle Veränderungen im Apple-Vertrieb stehen aber an: Erst vor kurzem war zudem bekannt geworden, dass der britische Manager John Browett zum 20. April neuer Vertriebsleiter bei Apple werden soll. Die Apple-Stores sind weltweit bekannt für ihr typisches Design und die sogenannte Genius Bar, an der Kunden Beratung und technische Hilfe erhalten.

(dapd )


 


 

Betriebsrat
Apple-Store
Kritik
Arbeitsbedingungen

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Betriebsrat" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: