Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Business-News
Weitere Artikel
Schlecker-Transfergesellschaft

Rösler gegen Bürgschaft

Bundeswirtschaftsminister Rösler hat eine Bundesbürgschaft zugunsten einer Transfergesellschaft für Schlecker-Beschäftigte abgelehnt. Das Wirtschaftsministerium wolle zwar einen Kredit der Förderbank KfW in Höhe von rund 71 Millionen Euro möglich machen, berichtet das Nachrichtenmagazin "Der Spiegel". Dies aber nur, "wenn Baden-Württemberg zusammen mit den anderen betroffenen Ländern die volle Haftung übernimmt", sagte der FDP-Politiker dem Magazin.

Transferunternehmen könnten die 12.000 Beschäftigten aufnehmen, die bei der insolventen Drogeriekette entlassen werden sollen. In Kassel sprechen Vertreter des Insolvenzverwalters, des Betriebsrates, der Gewerkschaft ver.di und von Transferfirmen seit Samstag über Übergangslösungen für die von Jobverlust Bedrohten und über einen Sanierungstarifvertrag. Ver.di und Betriebsrat wollen am (heutigen) Vormittag (11:00 Uhr) über Ergebnisse der Verhandlungen informieren.

(dapd )


 


 

Betriebsrat
Beschäftigten

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Betriebsrat" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: