Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Finanzen
Weitere Artikel
Karlsruhe

BGH gibt Revision von Fresenius gegen Aktionärsklage statt

Das Oberlandesgericht Frankfurt (OLG) muss sich mit der Entlastung von Vorstand und Aufsichtsrat der Fresenius SE im Jahr 2009 erneut befassen. Der Bundesgerichtshof (BGH) hob am Dienstag ein Urteil des OLG auf, das die Entlastung der Organe durch die Hauptversammlung 2009 für nichtig erklärt hatte.

Der BGH habe der Revision von Fresenius stattgegeben und das Urteil dort aufgehoben, wo gegen den Konzern entschieden worden sei, teilte der BGH in Karlsruhe mit.

Gegen die Entlastung hatte zwei Aktionäre geklagt, weil der Vorstand Aufträge an eine Kanzlei vergeben hatte, aus der ein Anwaltspartner zugleich Aufsichtsratsmitglied des Konzerns war. Der BGH verwies in seiner zunächst ohne Begründung verkündeten Entscheidung die aufgehobenen Teile des Urteils zur erneuten Verhandlungen an das OLG zurück. Dieses muss auch über die Verfahrenskosten erneut entscheiden.

Bundesgerichtshof - Az.  II ZR 48/11

(dapd )


 


 

BGH
Entlastung
Urteil
Fresenius
Revision
Bundesgerichtshof Az
Aufsichtsrat
Konzern

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "BGH" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: