Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Finanzen
Weitere Artikel
EZB

Bini Smaghi verlässt Direktorium vorzeitig

Das italienische EZB-Direktoriumsmitglied Lorenzo Bini Smaghi legt vorzeitig sein Amt nieder. Er habe dem EZB-Präsidenten Mario Draghi mitgeteilt, dass er Anfang 2012 an die Harvard-Universität wechseln werde, teilte die Europäische Zentralbank am Donnerstag mit.

Bini Smaghis Mandat endet am 31. Mai 2013. Er war seit Juni 2005 Mitglied des Direktoriums. Italien hat derzeit drei Vertreter im EZB-Rat, neben Präsident Draghi auch den Gouverneur der italienischen Notenbank, Ignazio Visco.

Seit Monaten unter Druck

Bini Smaghi stand seit Monaten unter Druck, seinen Posten zu räumen. Frankreich hatte Bini Smaghis Rücktritt verlangt, damit nach dem Ausscheiden von EZB-Präsident Jean-Claude Trichet ein neuer Franzose in das Direktorium aufrücken kann. Das Land ist nur noch mit Notenbankgouverneur Christian Noyer vertreten.

(dapd )


 


 

Direktorium
EZB
Bini Smaghi

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Direktorium" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: