Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Business-News
Weitere Artikel
Bio- & Freiland-Eier

Oldenburger Staatsanwaltschaft vermutet groß angelegten Betrug

Statistisch gibt es in Deutschland immer mehr Eier aus Bio- und Freilandhaltung. An sich eine positive Entwicklung. Nun berichtet das Nachrichtenmagazin "Der Spiegel" unter Berufung auf Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Oldenburg von Ermittlungen gegen zahlreiche Legebetriebe in Niedersachsen. Sie sollen geflunkert haben.

Hunderte der Betriebe missachten demnach offenbar systematisch die Vorschriften für die Haltung von Legehennen. Im Zuge eines Großverfahrens werden laut "Spiegel" bereits seit September 2011 Fälle untersucht, in denen deutlich mehr Tiere als erlaubt in Ställen gehalten wurden. Deren Eier seien später dennoch mit dem Bio-Siegel verkauft worden.

Zahlreiche Betriebe in Niedersachsen betroffen

Betroffen ist laut Bericht fast jedes fünfte Unternehmen in Niedersachsen, insgesamt wird gegen 150 Legebetriebe im Land ermittelt. Rund 50 Verfahren gaben die Oldenburger Schwerpunkt-Staatsanwälte an die Behörden in anderen Ländern ab, so u.a. nach Nordrhein-Westfalen und Mecklenburg-Vorpommern. Aber auch in Belgien und den Niederlanden sollen Betriebe betroffen sein.

Die Staatsanwälte werfen den Betrieben vor, dass gegen das Lebensmittel- und das Öko-Landbaugesetz verstoßen worden ist. Auch wird geprüft, ob in den Betrieben jeweils Tierschutzvorschriften und Umweltgesetze eingehalten worden sind. Zuletzt waren Legebetriebe in NRW und Niedersachsen mehrfach wegen Dioxinfunden in den Fokus der Behörden geraten. Auch dabei hatten sich Unregelmäßigkeiten im Hinblick auf die Vermarktungsmengen gezeigt (business-on.de berichtete).

Landesregierung schwieg bislang

Ob und wann Anklage gegen die Betriebe erhoben wird, ist noch offen. Die Betriebe sollen mehrere Millionen falsch deklarierte Bio-Eier verkauft haben.

Die Landesregierung in Hannover hatte über die laufenden Verfahren bislang geschwiegen, um die weiteren Ermittlungen nicht zu gefährden. Die Regierungsgeschäfte waren in dieser Woche von der CDU/FDP-Landesregierung McAllister offiziell an die SPD/Grünen-Landesregierung Weil übergeben worden.

(Redaktion)


 


 

Ermittlungen
Niedersachsen
NRW
Niederlanden
Verfahren
Landesregierung
Bio-Siegel
Dioxin
Oldenburg
Bio
Eier
Öko
Freilandhaltung
Belgien
McAllister
Legebetriebe

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Betriebe" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: