Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Business-News
Weitere Artikel
Boehringer Ingelheim

Hunderte Todesfälle im Zusammenhang mit neuem Gerinnungshemmer

Die Zahl der weltweit gemeldeten Todesfälle im Zusammenhang mit der Einnahme des neuartigen Gerinnungshemmer Dabigatran (Handelsname: Pradaxa) des Pharmakonzerns Boehringer Ingelheim ist größer als bisher angenommen. Bis Anfang November seien 256 Todesfälle gemeldet worden - rund fünfmal mehr als bislang bekannt, meldete "Spiegel Online" am Samstag unter Berufung auf die europäische Arzneimittelbehörde European Medicines Agency.


21 der Todesfälle seien in Europa aufgetreten, vier davon in Deutschland. Boehringer hält das Mittel für sicher, hat aber die Ärzte davor gewarnt, es Patienten zu verschreiben, deren Nieren nur noch schlecht funktionieren. Weltweit wurden dem Hersteller zufolge bereits 450.000 Menschen damit therapiert.

(dapd )


 


 

Todesfälle
Boehringer Ingelheim
Pharma
Gerinnungshemmer

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Todesfälle" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: