Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Finanzen
Weitere Artikel
Börse

Aktienmarkt startet fest in neue Woche

Der deutsche Aktienmarkt hat die neue Woche mit leichten Kursgewinnen begonnen. Der Dax stieg am Montag um 0,4 Prozent auf 7.435 Punkte. Im Handelsverlauf kletterte der Leitindex auf 7.488 Zähler und damit auf den höchsten Stand in diesem Jahr.

Stützend wirkten Beobachtern zufolge die Einkaufsmanager-Indizes aus China und der Eurozone sowie positive Impulse aus Griechenland. Nach der Veröffentlichung des ISM-Index in den USA fiel der DAX aber wieder zurück. Der MDax legte 0,1 Prozent auf 11.626 Punkte zu, der TecDax verbesserte sich um 0,2 Prozent auf 843 Zähler.

In den USA tendierten die Kurse gegen 17:45 Uhr MEZ uneinheitlich. Während der Dow-Jones-Index 0,1 Prozent auf 13.010 Punkte verlor, stieg der Nasdaq Composite um 0,1 Prozent auf 3.013 Zähler. Offenbar reagieren die Investoren mit Enttäuschung auf neue US-Konjunkturdaten. Der ISM-Index für das verarbeitende Gewerbe in den USA hielt nicht, was die Einkaufsmanagerindizes aus China und Europa zu versprechen schienen.

Der Euro kostete am Abend 1,3063 Dollar. Am Morgen hatte die Gemeinschaftswährung noch knapp unter der Marke von 1,30 Dollar gelegen. Die Europäische Zentralbank hatte am Mittag einen Referenzkurs von 1,3057 Dollar festgelegt.

Im Dax führten SAP die Gewinner an. Die Aktien verteuerten sich um 1,3 Prozent auf 60,83 Euro. Deutsche Börse und Fresenius Medical Care legten jeweils rund 1,0 Prozent zu. Schlusslicht waren die Papiere der Commerzbank, die sich um 1,1 Prozent auf 1,37 Euro ermäßigten. Continental und Adidas büßten jeweils rund 0,5 Prozent ein.

Im MDax stiegen EADS nach Berichten über eine bevorstehende Einigung über die Aktionärsstruktur um 2,7 Prozent auf 26,45 Euro. Auch ProSiebenSat.1 legten mehr als zwei Prozent zu. Am Ende des Index lagen Rhön-Klinikum mit einem Minus von 2,6 Prozent auf 15,35 Euro. Hugo Boss verloren 2,0 Prozent.

Im TecDax sprangen Stratec Biomedical um 5,6 Prozent auf 35,19 Euro nach oben. LPKF Laser & Electronic stiegen um 4,1 Prozent. Schwächster Wert war Dialog Semiconductor, die Aktien verloren 2,5 Prozent auf 15,26 Euro.

(dapd)


 


 

Punkte
Dollar
USA
Aktien
Zähler
Einkaufsmanager-Indizes
ISM-Index
MDax
Dax

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Punkte" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: