Weitere Artikel
Börse

Dax beendet Handel mit leichtem Verlust

0
0

Mit geringen Einbußen ist der deutsche Aktienmarkt am Rosenmontag aus dem Handel gegangen. Nachdem er bereits am Morgen im Minus notiert hatte, schaffte es der Dax in Frankfurt am Main zwar zwischenzeitlich in die Gewinnzone, konnte sich dort aber nicht behaupten. Bis zum Abend gab der deutsche Leitindex um 0,2 Prozent auf 7.634 Zähler nach.

Auch die Nebenwerte schlossen leichter: Der MDax verlor 0,2 Prozent auf 12.738 Punkte, der TecDax gab 0,5 Prozent auf 881 Zähler ab.

Stärker zeigte sich im Tagesverlauf der Euro. Nachdem Devisenhändler am Morgen noch 1,3360 Dollar gezahlt hatten, notierte die Gemeinschaftswährung gegen Handelsschluss bei 1,3414 Dollar. Am Nachmittag hatte die Europäische Zentralbank (EZB) ihren Referenzkurs bereits um 0,1 Prozent auf 1,3391 Dollar angehoben.

Verhalten zeigten sich auch die US-Börsen. Bis zum Abend (MEZ) gab der Dow-Jones-Index an der New Yorker Wall Street 0,1 Prozent auf 13.976 Punkte ab. Der technologieorientierte Nasdaq verlor ebenfalls 0,1 Prozent auf 3.192 Zähler.

Dax-Spitzenreiter des Tages waren Anteile des Energiekonzerns E.on. Sie verteuerten sich um 3,1 Prozent auf 13,25 Euro. Daneben legten Merck um 2,1 Prozent auf 99,10 Euro und RWE um 1,7 Prozent auf 27,83 Euro zu.

Unter Druck standen dagegen vor allem Auto-Werte. So rutschten BMW-Aktien mit einem Minus von 1,9 Prozent auf 72,07 Euro ans Ende der Liste. Zudem büßten Daimler 1,3 Prozent auf 44,99 Euro und VW 0,9 Prozent auf 178,90 Euro ein.

Den MDax führten zu Handelsschluss Wacker Chemie mit einem Plus von 8,8 Prozent auf 60,48 Euro an. Wegen der anziehenden Nachfrage nach Polysilizium hat der Konzern die im Oktober 2012 eingeführte Kurzarbeit am Standort Burghausen aufgehoben. Händler sahen darin Zeichen für eine Trendwende am Markt. Daneben verteuerten sich Bilfinger um 2,3 und Gerresheimer um 1,5 Prozent. Verkauft wurden vor allem Gagfah, die 2,4 Prozent auf 8,78 Euro einbüßten. Ebenfalls deutlich ins Minus rutschten Dürr mit 1,8 und Sky mit 1,5 Prozent.

Tagessieger im MDax waren SMA Solar mit einem Aufschlag von 4,4 Prozent auf 18,80. Verkauft wurden dagegen Kontron, die 5,1 Prozent auf 4,08 Euro einbüßten.

Mit Material von Dow Jones Newswires.

(dapd)



Empfehlen Sie diesen Artikel weiter!

0
0

 

Fotokennzeichnung:
Bild Nr. 1 © Peter Kirchhoff / pixelio.de


 

Dollar
MDax
Minus
Punkte
Dax
Daneben
Morgen
Verkauft
Zähler

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Dollar" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden