Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Finanzen
Weitere Artikel
Börse

Dax rettet kleinen Gewinn - Draghi-Aussagen belasten Euro

Der deutsche Aktienmarkt hat am Donnerstag überwiegend mit leichten Gewinnen geschlossen. Äußerungen des Präsidenten der Europäischen Zentralbank (EZB), Mario Draghi, setzten die Aktien nur wenig, den Euro jedoch stark unter Druck.


Der Leitindex Dax, der vor der Rede Draghis am Nachmittag noch gut ein Prozent im Plus gelegen hatte, schloss mit einem Plus von 0,1 Prozent bei 7.591 Punkten. Der MDax stieg um 0,2 Prozent auf 12.656 Zähler. Dagegen verlor der TecDax 0,3 Prozent auf 877 Punkte.

An der New Yorker Wall Street lasteten neben den Draghi-Äußerungen schwache Konjunkturdaten auf den Kursen. Der Dow-Jones-Index verlor bis 17:45 Uhr (MEZ) 0,9 Prozent auf 13.861 Punkte. Der Nasdaq Composite büßte 0,8 Prozent auf 3.144 Zähler ein.

Der Euro verlor im Laufe das Tages gegenüber dem US-Dollar fast zwei Cent. Nach einem Hoch bei 1,3577 Dollar fiel er bis zum Abend auf 1,3385 Dollar. Händler sagten, Draghi habe mit seiner Betonung der niedrigen Inflation und des geringen Geldmengenwachstums die Gemeinschaftswährung belastet.

Die Analysten der Deutschen Bank erklärten, Draghi habe zwar mit seinen Aussagen den Euro unter Druck gebracht, doch habe er sich bemüht, den Schaden in Grenzen zu halten. Damit dürfte der Ausverkauf bald wieder vorbei sein. Mit Blick auf den Eurokurs habe Draghi lediglich eingeräumt, dass der starke Euro möglicherweise die Inflationsrisiken ändern könnte.

Klarer Spitzenreiter im Dax waren nach Vorlage positiver Bilanzzahlen HeidelbergCement. Die Aktie verteuerte sich um 5,1 Prozent auf 48,59 Euro. Lanxess verbesserten sich angesichts von Übernahmegerüchten um 3,7 Prozent auf 63,61 Euro. Daimler legten - ebenfalls nach der Präsentation vorläufiger Zahlen für 2012 - 2,8 Prozent auf 44,21 Euro zu.

Ans Ende des Index rutschten die Papiere der Deutschen Bank: Sie verloren 1,9 Prozent auf 36,50 Euro. Ähnlich schwach schlossen Munich Re und Commerzbank.

Im MDax setzten sich Hamburger Hafen und Logistik an die Spitze der Gewinner. Die Aktien stiegen nach der Vorlage guter Geschäftszahlen um 5,2 Prozent auf 19,08 Euro. Schwächster Wert war die Hannover-Rück-Aktie, die 2,9 Prozent auf 56,54 Euro verlor.

Im TecDax büßten Jenoptik 2,1 Prozent auf 7,89 Euro ein. Tagesgewinner waren Nordex mit einem Kursplus von 2,5 Prozent auf 3,95 Euro.

(dapd)


 


 

Dollar
Punkte
Draghi
Aktien
Druck
Deutschen Bank
TecDax
Plus
Zähler
Euro
Frankfurt
Dow Jones
Nasdaq

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Dollar" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: