Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Finanzen
Weitere Artikel
Börse

Deutscher Aktienmarkt schließt leicht erholt vom Kurseinbruch

Nach den heftigen Kursverlusten vom Vortag hat der Dax am Dienstag leicht zugelegt. Der Leitindex schloss mit einem Plus von 0,4 Prozent auf 7.665 Punkte. Der MDax stieg um 0,6 Prozent auf 12.641 Zähler, der TecDax gewann 0,3 Prozent auf 875 Punkte.


Für die Erholung sorgten gute Konjunkturdaten aus Europa und den USA. Der ISM-Index für das US-Dienstleistungsgewerbe ging im Januar minimal zurück, übertraf aber die Markterwartungen. In den Euroländern starteten die Dienstleister positiv ins neue Jahr. Der Rückgang der Geschäftstätigkeit schwächte sich im Januar weiter ab, wobei vom Servicesektor in Deutschland ein kräftiger Wachstumsimpuls ausgeht. Der Einkaufsmanagerindex im gemeinsamen Währungsraum verbesserte sich etwas deutlicher als prognostiziert.

Auch an der New Yorker Wall Street stiegen die Kurse. Der Dow-Jones-Index legte bis 17:45 Uhr (MEZ) 0,7 Prozent auf 13.985 Punkte zu. Der Nasdaq Composite verbesserte sich um 1,0 Prozent auf 3.162 Zähler.

Der Euro kostete am Abend 1,3571 Dollar und damit etwas mehr als am Morgen. Die Europäische Zentralbank hatte am Nachmittag einen Referenzkurs von 1,3537 Dollar festgelegt.

Im Dax führten Munich Re die Gewinner an. Nach einem besser als erwartet ausgefallenen Jahresgewinn stiegen die Aktien des Rückversicherers um 3,9 Prozent auf 138,95 Euro. HeidelbergCement und Allianz legten jeweils knapp zwei Prozent zu.

Schwächster Wert waren Infineon mit einem Minus von 2,4 Prozent auf 6,54 Euro. Volkswagen verloren knapp ein Prozent. Leicht unter Druck standen Deutsche Telekom.

Im MDax gewannen Sky Deutschland 3,9 Prozent auf 4,58 Euro. Auch Krones und Kabel Deutschland legten jeweils mehr als drei Prozent zu. Schlusslicht bei den mittleren Werten waren Gerresheimer mit einem Minus von 2,1 Prozent auf 37,60 Euro. Talanx und Wincor Nixdorf verloren jeweils ein Prozent.

Im TecDax waren vor allem Wirecard gesucht. Die Aktien stiegen um 3,6 Prozent auf 17,49 Euro. SMA Solar legten 3,5 Prozent zu. Gegen den Trend verloren Dialog Semiconductor 3,6 Prozent auf 12,80 Euro. Aixtron gaben 2,0 Prozent nach.

(dapd)


 


 

Punkte
Deutschland
Januar
Minus
Aktien
Dollar
Zähler
Frankfurt
Dow Jones
Nasdaq

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Punkte" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: