Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Finanzen
Weitere Artikel
Börse

Euphorie am Aktienmarkt nach Ja zu Rettungsschirm ESM verflogen

Die vorübergehende Euphorie an der Frankfurter Börse nach dem grünen Licht des Bundesverfassungsgerichts für die Beteiligung Deutschlands am Euro-Rettungsschirm ESM ist am Donnerstag durch spürbare Nervosität vor der Veröffentlichung der geldpolitischen Entscheidung der US-Notenbank überlagert worden. Entsprechend ging es mit den Notierungen am deutschen Aktienmarkt nach unten.

Der Leitindex Dax verlor 0,5 Prozent auf 7.310 Punkte. Der TecDax gab 0,6 Prozent auf 806 Punkte nach. Der MDax wurde durch den Absturz der EADS-Aktie um 1,5 Prozent auf 11.017 Zähler nach unten gezogen.

Der Euro gab leicht nach und fiel wieder unter die Marke von 1,29 Dollar. Kurz nach Handelsschluss lag der Wechselkurs bei 1,2896 Dollar. Zuvor hatte die Europäische Zentralbank (EZB) den Referenzkurs auf 1,2910 Dollar festgesetzt.

Die New Yorker Wall Street war von abwartender Haltung vor dem Zinsentscheid der US-Notenbank geprägt. Der Dow-Jones-Index lag zum Handelsschluss in Deutschland bei 13.356 Punkten und damit 0,1 Prozent im Plus. Der Nasdaq-Composite kletterte um 0,2 Prozent auf 3.120 Zähler.

Bei den Dax-Werten verbuchte die Merck-Aktie mit einem Plus von 1,3 Prozent auf 95,51 Euro den höchsten Zugewinn. Dahinter folgte das Papier von Henkel, das mit einem Plus von 0,9 Prozent mit 62,23 Euro aus dem Handel ging. Der Beiersdorf-Titel legte 0,7 Prozent auf 56,77 Euro zu.

Die Bankwerte gehörten am Donnerstag entgegen dem Vortagestrend zu den Verlierern. Die Deutsche-Bank-Aktie verlor 2,4 Prozent auf 32,22 Euro. Die Commerzbank-Aktie gab um 1,8 Prozent auf 1,55 Euro nach. Heidelbergcement lagen 1,2 Prozent im Minus und gingen mit 42,94 Euro aus dem Handel.

Im MDax stürzte die EADS-Aktie infolge der Diskussion um die Fusionspläne mit BAE fast elf Prozent ab und notierte bei 25,18 Euro. Auch die Elringklinger-Aktie verbuchte mit einem Minus von 5,0 Prozent auf 22,30 Euro einen klaren Verlust . Die Aktie von MTU Aero-Engines notierte dagegen 3,3 Prozent im Plus und lag am Ende des Handelstages bei 60,60 Euro.

Im TecDax war abermals das Papier von Solarworld der große Gewinner, das um 3,9 Prozent auf 1,42 Euro zulegte. Ein anderer Solarwert, der von SMA Solar, bildete mit einem Minus von 3,3 Prozent auf 26,02 Euro das Schlusslicht.

(dapd)


 


 

Plus
Dollar
Minus
Punkte
Zähler
Handelsschluss
EADS-Aktie
Aktienmarkt
Handel

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Plus" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: