Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Finanzen
Weitere Artikel
Licht-Spezialist

Börsengang für Osram auf kurze Sicht kein Thema

Der Technologiekonzern Siemens will seine Lichttochter Osram nach wie vor an die Börse bringen. Die Vorbereitungen liefen weiter, wegen des schwierigen Umfelds sei ein Börsengang kurzfristig allerdings kein Thema, sagte Siemens-Finanzvorstand Joe Kaeser am Donnerstag in München. Dass das Unternehmen 2012 den Gang an die Börse wagen könnte, schloss er nicht aus.


Im September hatte Siemens den Börsengang angesichts des unsicheren Marktumfelds abgesagt. Er hätte der größte in Deutschland seit vielen Jahren werden sollen. Im Geschäftsjahr 2010/2011 setzte Osram mit weltweit rund 40.000 Mitarbeitern etwa fünf Milliarden Euro um und verdiente operativ etwa 400 Millionen Euro.

(dapd )


 


 

Börse; Osram
Siemens

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Börse; Osram" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: