Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Finanzen
Weitere Artikel
  • 02.08.2012, 20:32 Uhr
  • |
  • Frankfurt/Main
Börse

Deutscher Aktienmarkt verliert nach EZB-Ratssitzung kräftig

Nach enttäuschen Äußerungen von EZB-Präsident Mario Draghi hat der deutsche Aktienmarkt am Donnerstag ein Gutteil der Gewinne der vergangenen fünf Handelstage wieder abgegeben. Draghi schloss am Nachmittag Käufe von Anleihen aus Euro-Krisenstaaten zwar nicht aus, kündigte nach der EZB-Ratssitzung aber keine konkreten Maßnahmen an.

Der Dax verlor anschließend 1,9 Prozent. Am Abend ging der Leitindex sogar mit einem Tagesverlust von 148 Zählern oder 2,2 Prozent bei 6.606 Punkten aus dem Handel.

Auch der MDax büßte 2,0 Prozent ein und schloss bei 10.675 Punkten. Der TecDax gab 1,2 Prozent auf 773 Punkte nach. Verluste verbuchte bis 18:00 Uhr (MESZ) auch der US-Leitindex Dow Jones, der 1,1 Prozent auf 12.827 Punkte verlor. Der Technologieindex Nasdaq lag mit 0,6 Prozent im Minus bei 2.901 Zählern.

Wie der DAX musste auch der Euro kräftig Federn lassen. Die Gemeinschaftswährung kostete am Abend nur noch 1,2115 Dollar. Die EZB hatte ihren offiziellen Referenzkurs am frühen Nachmittag noch gut zwei Cent höher bei 1,2346 Dollar festgelegt.

Im Dax schnitten Bankentitel besonders schlecht ab. Tagesverlierer war die Commerzbank, deren Aktien 6,2 Prozent auf 1,20 Euro nachgaben. Die Papiere der Deutschen Bank verloren 5,3 Prozent und lagen am Abend bei 23,21 Euro. Mehr als vier Prozent büßten auch die Titel von Infineon und BMW ein. Auf der Gewinnerseite standen nur die Deutsche Post und Beiersdorf, die beide mit guten Halbjahreszahlen glänzten. Die Postaktie legte 2,3 Prozent auf 15,02 Euro zu. Beiersdorf stieg als Tagessieger um 7,6 Prozent auf einen Kurs von 57,17 Euro.

Im MDax verbuchten die Papiere von Stada mit einem Minus von 6,3 Prozent und einem Kurs von 23,95 Euro den höchsten Verlust . Tagessieger waren dort die Aktien der Continental AG, die über höhere Reifenpreise den Halbjahresgewinn kräftig steigern konnte. Die Aktie des Zulieferers stieg um 2,1 Prozent 75,33 Euro.

Im TecDax konnten sich Solarwerte erholen. Aktien von Solarworld gewannen 2,8 Prozent hinzu und lagen am Abend bei 1,21 Euro. Tagessieger waren die Papiere von SMA Solar, die 3,7 Prozent auf 26,10 Euro zulegten. Als Verlierer des Tages büßten die Titel der Drägerwerk AG nach enttäuschenden Halbjahreszahlen 6,5 Prozent auf 74,05 Euro ein.

(Redaktion)


 

 

Tagessieger
Abend
Punkte
Aktien
Papiere
Halbjahresgewinn
Dax
Dow Jones
Nasdaq

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Tagessieger" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: