Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Business-News
Weitere Artikel
Bombardier

Bombardier entwickelt Straßenbahnen ohne Oberleitungen

Bombardier Transportation hat am Donnerstag in Bautzen den ersten oberleitungsfreien Betrieb einer Straßenbahn präsentiert. Die Technologie sei ein "einmaliges System, das den komplett fahrdrahtlosen Betrieb von Straßenbahnen kontaktlos über unterschiedliche Entfernungen und in allen Umgebungen ermöglicht", sagte Carsten Struve von Bombardier Transportation.

"Dies eröffne insbesondere «für historische Innenstädte völlig neue Perspektiven für Straßenbahnen". Durch den Verzicht auf Oberleitungen bleibe das Stadtbild attraktiv.

Die neuen Straßenbahnen befinden sich derzeit noch im Erprobungsstatus. Bis Ende des Jahres sollen die Fahrzeuge nach Angaben eines Sprechers serientauglich sein, so dass Verträge abgeschlossen und mit der Serienproduktion begonnen werden können. Die Technologie basiert den Angaben zufolge auf der erstmals im Verkehrswesen angewandten «induktiven Energieübertragung», die beispielsweise in Reinraum-Umgebungen in der Chip- und Automobilindustrie verbreitet ist. Die elektrische Versorgung ist unauffällig unter dem Fahrzeug und im Boden verborgen installiert.

Bombardier Transportation hat seinen Hauptsitz in Berlin und ist in mehr als 60 Ländern vertreten. Mehr als 100 000 Schienenfahrzeuge von Bombardier sind nach Unternehmensangaben weltweit unterwegs.

(Redaktion)


 


 

Bombardier
Berlin
Bautzen
Straßenbahn

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Bombardier" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: