Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Finanzen
Weitere Artikel
Bonn

Bundeskartellamt untersagt Übernahmepläne von Kabel Deutschland

Das Bundeskartellamt in Bonn hat erwartungsgemäß die Pläne von Kabel Deutschland zur Übernahme des Konkurrenten Tele Columbus untersagt.

Kartellamtspräsident Andreas Mundt sagte am Freitag in Bonn, die wettbewerblichen Verschlechterungen durch den Zusammenschluss seien so schwerwiegend, dass eine Freigabe des Vorhabens nicht möglich sei. Daran hätten nach Auffassung der Wettbewerbshüter auch die von Kabel Deutschland angebotenen Zugeständnisse nichts geändert.

Kabel Deutschland hatte bereits am Montagabend mitgeteilt, dass es dem Unternehmen nicht gelungen sei, die Bedenken des Bundeskartellamts gegen das Geschäft auszuräumen. Das Unternehmen will nun die freien Mittel in die Kundengewinnung und den Ausbau des eigenen Netzes stecken.

(dapd)


 


 

Kabel Deutschland
Bonn
Bundeskartellamt
Andreas Mundt

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Kabel Deutschland" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: