Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Business-News
Weitere Artikel
Camping-Fahrzeuge

Branche erwartet 2011 rund 24 Prozent mehr Neuzulassungen

Deutschlands Camping-Freunde gönnen sich wieder mehr neue Reisemobile und Wohnwagen. Nach der zunächst leichten Erholung zum Ende der Wirtschaftskrise brummt das Geschäft in diesem Jahr. Die Caravaning-Branche erwartet beim Verkauf von Neufahrzeugen ein deutliches Umsatzplus gegenüber 2010 von 24 Prozent auf 2,9 Milliarden Euro, wie der Caravaning Industrie Verband (CIVD) am Mittwoch in Düsseldorf mitteilte. Dort startet am 27. August mit der "Caravan Salon Düsseldorf" die weltweit größte Messe der Branche.

Von Frank Bretschneider

In den ersten sechs Monaten, der für die Branche wichtigsten Verkaufszeit, stieg die Zahl der Neuzulassungen bei den Reisemobilen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum bereits um 18,1 Prozent auf 14.680 Fahrzeuge. Zugleich liefen mit 20.411 Fahrzeugen 26,4 Prozent mehr von den Produktionsbändern. Bei den Wohnwagen (Caravans) konnte der Zulassungsrückgang aus 2010 gestoppt werden. Hier gab es mit 11.486 Neuzulassungen ein Plus von 12,5 Prozent, während die Produktion um 5,6 Prozent auf 22.07 Einheiten anzog.

Durchschnittspreise gestiegen

Sowohl der nahezu leer gefegte Markt für gute Gebrauchtmodelle als auch der Wechsel vieler Camping-Freunde von Gebraucht- auf Neufahrzeuge sorgten im laufenden Jahr für florierende Geschäfte, sagte CIVD-Geschäftsführer Hans Karl Sternberg. Allerdings müssten die Wohnmobilisten in der laufenden Saison tiefer in die Tasche greifen. Der Durchschnittspreis eines Reisemobils legte gegenüber 2010 um 5,7 Prozent auf knapp 60.000 Euro zu. Ein Wohnwagen verteuerte sich mit im Schnitt um 6,3 Prozent auf 16.500 Euro.

Nach dem guten Start 2011 setzt die Branche nun auf weitere Impulse durch die Messe "Caravan Salon", die in diesem Jahr zum 50. Mal stattfindet. Vom 27. August bis 4. September zeigen 570 Aussteller in zehn Messehallen rund 1.800 Reisemobile und Caravans. Erwartet werden rund 170.000 Besucher. Die Bandbreite der gezeigten Modelle reicht vom Klein-Caravan für 5.000 Euro bis hin zum millionenschweren Luxusreisemobil als Sonderanfertigung.

Caravan-Messe zeigt erstes Hybrid-Reisemobil

Zu den Trends 2011 gehören Umweltfreundlichkeit und Komfort auf kleinstem Raum. So stellt die Messe erstmals einen Hybrid-Antrieb für Reisemobile vor. Auch das Angebot von Leichtbau-Modellen zur Verminderung des Kraftstoffverbrauchs wurde erweitert. Kompakte Kastenwagen sollen zudem jene Camping-Fans begeistern, die mit dem neuen EU-Führerschein für Pkw nicht mehr automatisch Fahrzeuge mit einem höheren Gesamtgewicht als 3,5 Tonnen fahren dürfen.

(dapd )


 


 

Reisemobile
Branche
Durchschnittspreis
Vergleich
Camping-Fans
Geschäft
August

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Reisemobile" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: