Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Business-News
Weitere Artikel
Brand auf Geflügelhof

Geflügelwirtschaft verurteilt Brandanschlag

Vergangenes Wochenende verübten derzeit noch Unbekannte offenbar einen Brandanschlag auf einen Neubau einer Hähnchenhaltungsanlage in Sprötze im Landkreis Harburg bei Hamburg. Die Polizei geht von Brandstiftung aus. Da bereits Wochen zuvor Tierschützer gegen diese Anlage protestiert haben und eine mehrtägige Mahnwache vor dem Hof abgehalten haben, ermittelt die Polizei nun auch in dieser Richtung.

"Mit dem Brandanschlag ist eindeutig die Grenze einer sachlichen Auseinandersetzung überschritten worden und einem jungen Landwirt die Existenzgrundlage genommen worden", verurteilt Gerhard Wagner, Präsident des ZDG Zentralverband der Deutschen Geflügelwirtschaft, die Ereignisse. "Wir unterstützen mit Nachdruck eine zügige und vollständige Aufklärung, damit der Schuldige zur Rechenschaft gezogen werden kann", so Wagner weiter.

(Redaktion)


 


 

Brandanschlag
Geflügelwirtschaft
Sprötze
Harburg
Hähnchenmast
Brandstiftung
Tierschützer

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Brandanschlag" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: