Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Fachwissen plus IT & TK
Weitere Artikel
Breitband-Internet

Breitband-Atlas Niedersachsen online

Am Mittwoch wurde in Hannover der Breitband-Atlas Niedersachsen der Öffentlichkeit vorgestellt. Zwar ist der Atlas für Nutzer derzeit noch etwas umständlich zu bedienen, jedoch gibt das Tool erstmals verlässlich Auskunft darüber über die Versorgung Niedersachsens mit schnellen Internetverbindungen.

"Der Breitbandatlas basiert auf gut 270.000 Antworten aus der Befragung aller Internetnutzer in Niedersachsen", erläuterte Staatssekretär Oliver Liersch (Nds. Wirtschaftsministerium). Damit sei erstmals die Breitbandverfügbarkeit im ganzen Land für jeden Bürger einsehbar, sagte er. "Diese Karte ist in Deutschland einmalig! In keinem anderen Bundesland sind die ‚weißen Flecken’ so detailliert bekannt. Nur bei uns in Niedersachsen kann der Ausbau so gezielt gefördert werden", ergänzte Staatssekretär Friedrich-Otto Ripke vom Nds. Landwirtschaftsministerium.

Rückmeldungen: Dankeschön an Kommunen

"Die standardisierte Befragung wurde durch das Breitband Kompetenz Zentrum Niedersachsen mit Unterstützung der Behörde für Geoinformation, Landentwicklung und Liegenschaften Hannover und in engster Zusammenarbeit mit den Landkreisen, Städten und Gemeinden realisiert", lobte Hubert Meyer vom Nds. Landkreistag. "Ohne dieses Engagement der kommunalen Gebietskörperschaften sowie ohne die Rückmeldungen der Bürgerinnen und Bürger wäre dieser Breitbandatlas nicht realisierbar gewesen."

"Die Ergebnisse im Atlas zeigen, dass gut 30 Prozent der Anschlüsse in Niedersachsen weniger als 2 MBit/s leisten können und damit als unterversorgt gelten." (Peer Beyersdorff, Breitband Kompetenz Zentrum Niedersachsen)

"Die Ergebnisse im Atlas zeigen, dass gut 30 Prozent der Anschlüsse in Niedersachsen weniger als 2 MBit/s leisten können und damit als unterversorgt gelten," erklärte Peer Beyersdorff vom Breitband Kompetenz Zentrum Niedersachsen. Dies ist insbesondere auch ein Problem für Branchen, die auf schnelle Verbindungen angewiesen sind. Mithilfe der nun erstmals landesweit zusammengefassten Daten möchte man auch politisch das Vorgehen beim Ausbau des Breitband-Internets in Niedersachsen besser absichern.

Damit der Breitband-Atlas Niedersachsen auch künftig weiter aktuell bleibt, können Bürger auf der Internetseite www.niedersachsen-breitbandatlas.de die individuell zur Verfügung stehende Bandbreite dem Breitband Kompetenz Zentrum Niedersachsen miteilen. Die eingehenden Antworten sollen in die Karte eingearbeitet werden

(Redaktion)


 


 

Internet
DSL
Breitband
Atlas
online
Verbindung
Niedersachsen
Tool
zentral
Versorgung
Kompetenz
zentrum

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Internet" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: