Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Business-News
Weitere Artikel
Bremen

Bremen präsentiert sich auf weltgrößter Reisemesse

Neue Attraktionen an der Weser treffen auf viel Zuspruch in Berlin

Der Bremer Wirtschaftssenator, Martin Günthner, ist angereist, um gemeinsam mit Bremerhavens Oberbürgermeister Melf Grantz und den Geschäftsführern der Bremer Marketingorganisationen Bremer Touristik-Zentrale (BTZ) und 'Bremerhaven erleben', Peter Siemering und Raimond Kiesbye, vor versammelter Fachpresse die touristischen Highlights 2015 vorzustellen. "Neben den Stadtmusikanten und dem Rathaus kann Bremen nun eine neue starke Marke präsentieren", sagt Günthner. "Die Bark mit den grünen Segeln, das weltweit bekannte ehemalige Werbeschiff für Beck’s Bier, kommt an die Weser zurück und wird hier ab Mai 2015 als Hotel- und Restaurantschiff liegen."

Highlight Sail in Bremerhaven

Und auch in Bremerhaven nehmen großartige Segelschiffe Kurs auf den Hafen. Mit der SAIL vom 12. bis 16. August 2015 feiert die internationale Segler-Gemeinschaft zum achten Mal mit den Königinnen der Meere und mehr als einer Million Gästen ihr Traditionsfest in Bremerhaven. Spannende Neuigkeiten haben auch die Geschäftsführer im Gepäck. In der neuen Dauerausstellung "Mensch, Natur, Technik" liefert das Universum Science Center 1.000 Antworten auf zahlreiche Fragen. Und im März eröffnet ebenfalls das neue Entdeckerzentrum der botanika – eine Ausstellung zum Thema "Pflanzenphänomene und -vielfalt" zum Mitmachen und Staunen. Bremerhaven zeigt mit "Expeditionen in die Nordmeere" eine neue Erlebnisausstellung über die Faszination der Fischereiwelten und der Fischwirtschaft. Und mit dem Nordseehotel, den Geburtstagfeierlichkeiten der Seenotretter und einem Mega-Geocaching-Event wird Traditionsreiches aufgefrischt.

In den fünf Messetagen führen die Mitarbeiter von BTZ und Bremerhaven erleben über 400 Gespräche mit Reiseveranstaltern, Journalisten und touristischen Fachkollegen. Martina Ziesing, Leiterin der BTZ-Tourismusförderung, hat allein schon am zweiten Messetag ihr dreißigstes Gespräch geschafft. "Wir haben gerade mit der Dependance der Deutschen Zentrale für Tourismus in den Niederlanden eine tolle Familien-Kampagne zu den Bremer Wissenswelten verabredet", berichtet sie. Kurz vorher hatte sie noch die Kollegen von Neckermann und DERtour am Besprechungstisch. Zum nächsten Termin kommen Vertreter von Ryanair, um über die Fortführung der Werbeaktivitäten zu sprechen.

"Wir sind überzeugt, dass wir mit unserem Standkonzept viel Aufmerksamkeit erregen", meint Peter Siemering, Geschäftsführer der Bremer Touristik-Zentrale (BTZ). "In Berlin bringen wir die Angebote von Bremen und Bremerhaven in die Kataloge der großen Reiseveranstalter wie TUI, DERtour oder Ameropa, sprechen zusammen mit dem Flughafen mit den europäischen Fluggesellschaften und bewerben unsere touristischen Leuchttürme. So zeigen wir, warum sich eine Reise nach Bremen und Bremerhaven lohnt, mit Multimediaeinsatz, riesigen Bildflächen sowie dem interaktiven Auftritt der Bremer Wissenswelten und der Radkampagne ‚Bremen – bike it‘ auf unserem Stand. Und auch eine Delegation aus unserer chinesischen Partnerstadt Dalian war gerade hier. Mit ihnen haben wir eine Absichtserklärung über eine engere Zusammenarbeit unterzeichnet, denn China wird auch touristisch ein immer wichtigerer Markt für uns"

Wichtige Vertreter persönlich vor Ort

Mit persönlichen Vertretern sind unter anderem der City Airport Bremen, der Ratskeller Bremen, die Alexander von Humboldt und die Wissenswelten mit Universum Bremen, botanika, dem Deutschen Auswandererhaus und dem Klimahaus mit in Berlin dabei.

Und damit alle fünf Sinne der Messebesucherinnen und Messebesucher angesprochen werden, sorgen der Bremer Ratskeller, das Seefischkochstudio, "Beck’s" und "Hachez" mit typisch bremischen Spezialitäten für das kulinarische Wohl der Gäste. Ob Roland-Sekt, Stadtmusikanten-Schokoladentäfelchen oder ein herzhafter Fischteller – am Bremen/Bremerhaven-Stand gibt es für jeden eine Menge zum Genießen. "Dabei wird dann mit Tourismuspartnern aus aller Welt hart verhandelt, über Umsatzziele, Gästezahlen und Hotelkontingente", fügt Siemering hinzu.

Freimarkt-Popcorn auf dem Stand

"Ischa Freimaak!" – Und das schon im März. In der Hansestadt Bremen wird die fünfte Jahreszeit, der traditionelle Freimarkt, eigentlich erst Mitte Oktober eingeläutet. Für die ITB gibt es dieses Jahr aber eine Ausnahme: Wenn ein würziger Popcorn-Duft und Drehorgelklänge durch die Norddeutschland-Halle 6.2a ziehen, dann wird am Bremen-Stand zünftig gefeiert. Am Endverbraucherwochenende, 7. und 8. März 2015, zeigen die Schausteller von der Weser, wie man im Norden zu feiern weiß. Neben Popcorn und Volksfeststimmung gibt es außerdem ein Glücksrad, bei dem zum Beispiel Aufenthalte in der Hansestadt zu gewinnen gibt.

"Schokolade und Wein" - Probierstunden

Köstlich kulinarisch wird es bei den kostenlosen Erlebnis-Verkostungen des Bremer Ratskellers. Ganz im Zeichen von "Schokolade und Wein" stehen die exklusiven Probierstunden auf dem Bremen Stand. Denn mit über 630 verschiedenen Sorten beherbergt der Bremer Ratskeller die größte Sammlung deutscher Weine weltweit. Ob Albertino Rosésekt oder ein leckerer Weißburgunder… das Tüpfelchen auf dem Verkostungs-i macht die Schokolade, die in verschiedenen Sorten passend zum Wein gereicht wird. Und die Weinkenner des Ratskellers verraten Interessierten so manches Geheimnis rund um den köstlichen Rebensaft.

(Redaktion)


 


 

Bremen
Bremer Ratskeller
Bremer Wissenswelten
Gepäck
Peter Siemering
März
Weser

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Bremen" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: