Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Business-News
Weitere Artikel
Bremen

Bremen: Rekordergebnis bei Bremer Logistik- und Industrieimmobilien

Engel & Völkers Commercial registriert Logistik- und Industrieflächenumsatz von ca. 348.000 m²

Der Markt für Logistik - und Industrieflächen (Vermietung und Verkauf) in der Region Bremen hat mit einem Flächenumsatz von ca. 348.000 m² im Jahr 2015 das Jahresergebnis 2014 um rund 72 Prozent (ca. 146.000 m²) übertroffen. Damit liegt der Wert deutlich über dem 5-Jahres-Schnitt von rund 229.000 m². „Neben Hamburg liegt Bremen mit diesem Ergebnis in Norddeutschland als beliebter Industriestandort weit vorne“, berichtet Jörg Lachmann, Leiter Industrie bei Engel & Völkers Commercial Bremen.

 Bremer Stadtgebiet gefragt

 70 Prozent des Flächenumsatzes wurde 2015 im Bremer Stadtgebiet umgesetzt. Im GVZ hat das Unternehmen Kieserling im ersten Halbjahr ca. 33.000 m² für die eigene Nutzung gebaut. Im Bremer Industriepark entwickelt das Familienunternehmen Trans Service Team seit dem zweiten Halbjahr 2015 eine rund 25.000 m² große Hallenfläche. „Die Nachfrage nach Flächen um 5.000 m² ist besonders hoch. Vor allem das Gebiet rund um das Daimler Werk ist momentan gefragt“, ergänzt Lachmann.

„Transport, Logistik“ umsatzstärkste Branche

Unternehmen aus dem Bereich „Transport, Logistik“ stellen 2015 mit einem Anteil von 76 Prozent die umsatzstärkste Branche dar. Mit einem Anteil von 17 Prozent folgt „Industrie, Gewerbe“ sowie „Handel“ (5 Prozent). Dabei hält sich der Anteil der gemieteten Flächen und der von Eigennutzern gekauften Flächen ungefähr die Waage. Besonders auffällig ist, dass 2015 viele Neubauten realisiert wurden (rund 150.000 m²).

Die Spitzenmiete für Logistikimmobilien ist mit 4,40 EUR/m² gegenüber dem Vorjahr leicht gesunken (2014: 4,60 EUR/m²), die Durchschnittsmiete liegt unverändert bei 3,50 EUR/m². „Die Flächenverfügbarkeit ist in Bremen nach wie vor sehr gut. So hat sich beispielsweise auch der noch Anfang des Jahres 2015 bestehende Nachfrageüberhang bei Mietflächen ab 10.000 m² abgeschwächt“, betont Lachmann.

Ausblick 2016

Die Nachfrage nach modernen Flächen in Bremen und im Umland wird auch 2016 unverändert hoch bleiben. „Im Jahr 2015 wurden auffällig viele Neubauten realisiert, für dieses Jahr gehen wir allerdings nur von rund 80.000 m² neu entwickelter Flächen aus“, prognostiziert Lachmann. Engel & Völkers Commercial rechnet daher für 2016 mit einem sinkenden Flächenumsatz, der zwischen 250.000 m² und 300.000 m² liegen wird.

(Redaktion)


 


 

Flächen
Jörg Lachmann
Völkers Commercial
Bremen
Logistikund Industrieflächen Vermietung
BremerStadtgebiet
Industrie
Nachfrage

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Flächen" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: