Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Business-News
Weitere Artikel
Bremen

Drama um Lama im Swimmingpool

Am Samstag sind einem im Bremer Stadtteil Osterholz gastierenden Zirkus drei Lamas abhanden gekommen. Sie nutzten sie die günstige Gelegenheit flüchteten gegen 20:00 Uhr aus einer nicht richtig verriegelten Koppel an der Hans-Bredow-Straße.

Nach Angaben der Polizei hatten Zirkusangehörige eines der Tiere bereits an der Kreuzung zur Osterholzer Heerstraße wieder einfangen können. Das zweite Tier wurde schließlich in der Nähe der Autobahnauffahrt Sebaldsbrück gesichtet und zum Zirkus zurückgebracht.

Eine erfreuliche Einsatzbilanz

Das dritte Lama meldeten Anwohner der Tenever Straße in Oyten
der Feuerwehr und Polizei. Ein Anrufer teilte nach Polizeiangaben mit, dass das Tier in einem Fleet stecke. Die eintreffenden Rettungskräfte mussten jedoch feststellen, dass das Lama eben nicht in dem genannten Fleet steckte, sondern in einem Swimmingpool schwamm. Das Drama um das schwimmende Lama nahm daraufhin seinen Gang.


Mit vereinten Kräften gelang es den Einsatzkräften in der Folge, das Tier aus dem Pool zu holen und den glücklichen Zirkusangehörigen zu überbringen. Erfreulicherweise habe der Fluchtversuch keine Verletzungen nach sich gezogen - weder bei Mensch noch Tier, bilanziert die Bremer Polizei.

(Redaktion)


 


 

Tier
Lama
Bremen
Osterholz
Fleet
Tenever
Oyten
Hans-Bredow-Straße
Zirkus
Zirkusangehörige
Swimmingpool

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Tier" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: