Weitere Artikel
Bremen

Futter fürs Internet

Neuer Science Clip über die digitalen Spuren im World Wide Web

Nicht nur Facebook, auch andere soziale Netzwerke und Webdienste sammeln Informationen über ihre Nutzerinnen und Nutzer. Was genau mit diesen gesammelten Daten geschieht, ist kaum bekannt. In einem neuen Science Clip macht die Wissenschaftsplattform Science Cliption auf Datenspeicherung im Internet aufmerksam. Das Erklärvideo zum Thema „Digitale Spuren im Internet“ sensibilisiert auf unterhaltsame Weise für den Umgang mit den eigenen Daten im World Wide Web und regt zum Nachdenken an. Denn ob Urlaub, Beziehungsstatus oder die neue Haarfarbe – vor allem junge Menschen füttern das Internet bereitwillig mit Informationen über sich. Dabei hinterlassen sie Spuren. Jedes Mal. Doch was passiert eigentlich mit diesen Spuren?

„Dieses Thema geht uns alle an. Wenn wir mit dem Clip eine Debatte bei jungen Menschen anstoßen können, ist das wunderbar“, so Jens Joost-Krüger, Projektleiter von Science Cliption und Mitarbeiter der WFB Wirtschaftsförderung Bremen. Ergänzt wird der wissenschaftliche Kurz-Clip durch ein Experteninterview mit Medienwissenschaftler Prof. Dr. Andreas Hepp. Interessierte haben so die Möglichkeit, ihr Wissen über die digitalen Spuren zu vertiefen. Dr. Andreas Hepp ist Professor für Kommunikations- und Medienwissenschaft mit dem Schwerpunkt Medienkultur und Kommunikationstheorie am ZeMKI, Zentrum für Medien-, Kommunikations- und Informationsforschung der Uni Bremen. Gemeinsam mit Youtuber Fabian Nolte, dem Gewinner des Deutschen Webvideopreises, diskutiert Andreas Hepp über Ausmaße und Möglichkeiten der sogenannten Digital Traces.

Science Cliption dient als Schaufenster der Bremer und Bremerhavener Hochschulen. Seit Oktober 2013 hat Science Cliption begonnen, große Themen der Wissenschaft clip & klar und mit Spaß zu erklären. Nach den allgemeinen Themen wie Geld, Intelligenz, Schönheit und Liebe bietet Science Cliption wissenschaftlichen Instituten die Möglichkeit, ihre Forschungsprojekte filmisch umzusetzen, wie zuletzt die Entwicklung der Öko-Rakete ZEpHyR von Studierenden des Zentrums für angewandte Raumfahrtechnologie und Mikrogravitation (ZARM).

„Digital Traces“ ist der achte Clip der Science Cliption-Reihe. Die bisher produzierten Clips können in der Clipedia auf www.science-cliption.de angesehen werden. Hier finden sich auch Begleitinformationen der beteiligten wissenschaftlichen Institute und Expertinnen und Experten. News, Facts und Kurioses aus der bunten Welt der Wissenschaft bietet die dazu gehörige Facebook-Seite.

Science Cliption, Wissenschaft clip & klar ist ein Projekt des Hauses der Wissenschaft in Kooperation mit dem Klub Dialog und der WFB Wirtschaftsförderung GmbH. Produziert werden die Video-Clips von „IMAGE in MOTION“. Dahinter steht der junge Bremer Kreative Simon Wenkelewsky.

(Redaktion)


 


 

Science Clip
Wissenschaft
Spuren
Clip
Begleitinformationen
Andreas Hepp
Möglichkeit

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Science Clip" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: