Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Business-News
Weitere Artikel
Bremen

Gute Nachrichten: Sinkende Strompreise bei swb zum 1. Februar 2015

swb-Kunden können sich über sinkende Strompreise freuen. Ab 1. Februar 2015 kostet die Kilowattstunde (kWh) in nahezu allen Stromprodukten 1,14 Cent (brutto) weniger. Trotz gestiegener Netznutzungsentgelte bewirken günstigere Einkaufskonditionen sowie der reduzierte Anteil der staatlich veranlassten Preisbestandteile, eine Preissenkung von fast vier Prozent. Der Erdgaspreis bleibt, nach der Senkung vom 1. Februar 2014, stabil.

Thomas Eickholt, Geschäftsführer swb Vertrieb: „Bisher hatte die Summe der staatlich veranlassten und bundesweit einheitlich erhobenen Steuern, Abgaben und Umlagen immer nur eine Richtung, nach oben. Sie stiegen stärker, als die Börsenpreise für Strom sanken. Diesmal ist es anders: Der Rückgang des staatlichen Kostenblocks um 0,153 Cent (netto) je Kilowattstunde und günstige Bezugskosten wirken erstmals zusammen in die gleiche Richtung, nach unten. Und trotz eines Anstiegs bei den Netznutzungsentgelten, müssen unsere Kunden unter dem Strich künftig weniger für Strom bezahlen.“ Was bedeutet das konkret?

Preisbeispiel swb Strom basis:

Der Preis pro kWh im Grundversorgungsprodukt swb Strom basis sinkt auf 26,06 Cent (brutto), vorher 27,20 Cent (brutto). Der monatliche Grundpreis bleibt unverändert. Für einen Haushalt in Bremen mit einem durchschnittlichen Jahresstromverbrauch von 2.200 kWh ergibt sich daraus eine Einsparung von etwa 25 Euro oder 3,8 Prozent. 

Zur Strompreissenkung informiert swb Vertrieb in den nächsten Tagen alle Kunden schriftlich. Informationen gibt es auch im Internet unter www.swb-gruppe.de/preisbildung.

(Redaktion)


 


 

Cent
Februar
Netznutzungsentgelte
Kilowattstunde
Richtung
Sinkende Strompreise

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Strom" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: