Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Business-News
Weitere Artikel
Bremen

Listiger Frikadellendieb weiter auf der Flucht

Mit einer listigen Ausrede hat sich in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag ein unbekannter "Frikadellendieb" aus dem Staub gemacht. Das meldet die Bundespolizeistation am Hauptbahnhof Bremen.

Zunächst hatte die Verkäuferin eines Imbissstandes den jungen Mann im Bremer Hauptbahnhof beim Stehlen einer Bulette erwischt. Dieser gab laut Bundespolizei im weiteren Verlauf gegenüber der Verkäuferin an, gerade selbst bestohlen worden zu sein. Infolge des Schrecks benötige er etwas zum Essen. Weiter versprach der Erwischte, dass er rasch nach Hause fahren wolle, um brav Geld zum Bezahlen zu holen. Als "Pfand" übergab er "sein" Fahrrad. Doch sein Pfand löste er bislang nicht wieder aus. Der Frikadellendieb ist aktuell weiter auf der Flucht. Der Schaden geht in die zwei Euro.

Das hellblaue Damenrad vom Typ "Alu Comfort" steht nun bei der Bundespolizei am Bremer Hauptbahnhof und wartet auf die rechtmäßige Eigentümerin. Es ist laut Bundespolizei unklar, ob das Fahrrad von dem Frikadellendieb zuvor ebenso listig gestohlen wurde, wie später die Bulette.

(Redaktion)


 


 

Bundespolizei
Bremen
Imbiss
Verkäuferin
Bulette
Pfand
Frikadellendieb
Bremer Hauptbahnhof
Frikadelle

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Bundespolizei" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: