Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Business-News
Weitere Artikel
Bremen

Landesverwaltung der Hansestadt stellt 501 Azubis ein

501 Auszubildende stellt die Freie Hansestadt Bremen in diesem Jahr ein, 183 von ihnen begrüßte Bürgermeisterin Karoline Linnert (Grüne) am Montag in der oberen Bremer Rathaushalle.

Linnert freute sich, dass die Auszubildenden mit der Wahl ihres Arbeitgebers Flagge für Bremen zeigen: „Sie alle werden sich im Rahmen ihrer Ausbildung dafür einsetzen, dass unsere Stadt lebens- und liebenswert bleibt. Qualifizierte und motivierte Beschäftigte sind das Rückgrat einer leistungsfähigen Verwaltung.“

Erstmals 36 Prozent mit Migrationshintergrund

Die beim Festakt versammelten Auszubildenden repräsentierten eine bunte Berufspalette: Neben Fachinformatikerinnen/Fachinformatikern gehörten medizinische Fachangestellte ebenso dazu wie Gärtnernnen und Gärtner oder Verwaltungsfachangestellte. Karoline Linnert erinnerte bei ihrer Ansprache an die im letzten Jahr gestartete Ausbildungskampagne „Du bist der Schlüssel – für deine Zukunft und deine Stadt“, die sich explizit auch an junge Menschen mit Migrationshintergrund gewandt hatte – offensichtlich mit Erfolg: Bei den jetzt eingestellten angehenden Verwaltungsfachangestellten haben sage und schreibe 36 Prozent einen Migrationshintergrund. Ein Ziel von dem das benachbarte Niedersachsen noch weit entfernt ist. „Wir wollen, dass der öffentliche Dienst die Zusammensetzung der Gesellschaft spiegelt. Deshalb werben wir gezielt um Nachwuchs aus Migrantenfamilien. Vielen ist der Arbeitgeber öffentlicher Dienst noch weitgehend unbekannt. Mit der Kampagne wurde erhebliche Informationsarbeit geleistet, die Bewerberzahlen sind deutlich angestiegen.“

Grußwort auch vom Personalrat

Die Auszubildenden wurden am Montag von Eltern oder Freunden sowie von ihren Ausbildern begleitet. Karoline Linnert dankte den Ausbilderinnen und Ausbildern für ihr Engagement und lobte den Einsatz von Betrieben und Berufsschulen, die im Rahmen von Verbundausbildungen mit dem öffentlichen Dienst dazu beitrügen jungen Menschen eine Ausbildungsplatz zu verschaffen.

Den Abschluss der musikalisch umrahmten Feierstunde bildete ein Grußwort von Doris Hülsmeier (Vorsitzende des Gesamtpersonalrats für das Land und die Stadtgemeinde Bremen), mit dem sie die jungen „Kolleginnen und Kollegen“ im öffentlichen Dienst willkommen hieß.

(Redaktion)


 


 

Karoline Linnert
Ausbilderinnen
Dienst
Migrationshintergrund
Kollegen
Grußwort
Gärtner
Menschen
Rahmen
Bremen

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Karoline Linnert" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: