Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Business-News
Weitere Artikel
Bremen

Mit Bier und Chips nachts allein im Innenstadt-Kaufhaus

In der Nacht von Freitag auf Samstag umstellten Beamte der Polizei Bremen ein Areal in der Papenstraße. Grund dafür war die vorangegangene Alarmauslösung in einem Kaufhaus.

Während mehrere Streifenwagenbesatzungen das Gebäude umstellten, machten sich zwei Diensthundeführer zusammen mit dem Vierbeiner  Dino an die Arbeit, um den möglichen Eindringling im Kaufhaus ausfindig zu machen.

Polizeihund Dino stöberte daraufhin durch Trikotagen, Spielwaren und  Bistrobereich. Im letzterem Bereich schlug er plötzlich an: In der Raucherlounge saß zu diesem Zeitpunkt laut Polizei ein Mann, der es sich mit einer Tüte Chips und einem Sechserträger Bier bequem gemacht hatte. 

Allein im Bistrobereich

Den hinzugekommenen Einsatzkräften teilte der 40-Jährige Mann dann mit, dass er zuvor erfolgreich am Spielautomaten gesessen habe. Irgendwann sei dann der Automat trotz sechs  Euro Guthabens einfach ausgegangen. Der Spieler sah sich demzufolge anschließend um und stellte fest, dass er alleine im Restaurant war.

Nach Angaben der Polizei entschloss er sich dann auf den Morgen zu warten. Da ihn natürliche Bedürfnisse wie Hunger und Durst ereilten, bediente sich der 40 Jahre alte Mann an den Knabbereien und dem Bier und löste dabei offensichtlich den Alarm im Kaufhaus aus.

(Redaktion)


 


 

Kaufhaus
Alarmauslösung
Polizeihund Dino
Papenstraße
Bremer
Polizeihund
Dino
Kaufhaus
Tüte Chips
Spielautomat
Bremen
restaurant

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Kaufhaus" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: