Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Business-News
Weitere Artikel
Bremen

„Ohne starken Mittelstand verliert Bremen seine Innovationskraft“

Diese Mahnung richtet Detlef Blome, Leiter des Bundesverbandes mittelständische Wirtschaft (BVMW) in der Region Bremen-Oldenburg/Wirtschaftsregion Nordwest, an die Bremer Landesregierung vor dem Hintergrund jüngster Erhebungen

„Bremen ist im Bundesvergleich Spitzenreiter bei den Firmenpleiten und gleichzeitig Schlusslicht bei den Existenzgründungen“, erklärt Blome.

„Nach den Erhebungen des Instituts für Mittelstandsforschung für 2015 verzeichnete die Bremer Wirtschaft mit 3430 Neugründungen einen Rückgang um 7,8 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Im ersten Halbjahr 2016 gingen laut einer Studie von Creditreform zudem mit 98 Insolvenzen pro 10.000 Firmen mehr Unternehmen als in jedem anderen Bundesland pleite. Grund für diese negative Entwicklung sind zum einen sicherlich die chronisch leeren Kassen des Senats. Ein weiterer, nicht minder schwer wiegender Grund ist aber, dass die Politik Bremen vorrangig als Industriestandort betrachtet. Dabei scheinen die Verantwortlichen zu übersehen: Die größte Innovationskraft ist nach wie vor im Mittelstand zu finden. Außerdem stellen mittelständische Unternehmer die größte Anzahl an Arbeitsplätzen. Wie sehr sich die Vernachlässigung der mittelständischen Wirtschaft bereits heute auswirkt, ist unter anderem daran zu erkennen, dass die positive wirtschaftliche Entwicklung in 2015 kaum Effekte auf dem Arbeitsmarkt erzielte.

Als Stimme des Mittelstands fordern wir die Bremer Regierung darum zu einem Kurswechsel in ihrer Wirtschaftspolitik auf. Gefragt ist eine deutlich bessere Förderung des Mittelstands, um die Zukunftsfähigkeit der Hansestadt zu sichern. Dazu zählen beispielsweise eine bessere Unterstützung von Existenzgründern, der Ausbaus der Infrastruktur und eine Erhöhung des Bildungsniveaus an den Schulen. Denn nur wenn das Umfeld stimmt, wird es gelingen innovative Kräfte wie Start-ups auch wieder für Bremen zu interessieren. Im jüngsten Start-up-Barometer der Unternehmensberatung Ernst & Young liegt Bremen mit Niedersachsen auf den hinteren Plätzen. Bremens Senat hat es in der Hand, dieses Manko schnell zu beheben.“

(Redaktion)


 


 

Bremen
Bremer Wirtschaft
Entwicklung
Innovationskraft
Existenzgründern
Bremer Landesregierung
Erhebungen

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Bremen" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: