Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Business-News
Weitere Artikel
Bremen

Überfall auf japanisches Restaurant im Steintorviertel

Kurz vor Mitternacht haben zwei bislang unbekannte Täter den Koch eines japanischen Spezialitätenrestaurants im Steintorviertel überfallen wollen. Das meldet die Bremer Polizei.

Der 37-jährige Koch aus Japan hatte nach Polizeiangaben gerade außerhalb des Wohn- und Geschäftshauses Abfälle entsorgt, als plötzlich zwei dunkel gekleidete, maskierte Männer vor ihm standen. Während einer der Täter ihn mit einer Schusswaffe bedrohte, sprühte ihm der Komplize Tränengas ins Gesicht und drängte den Japaner zurück in den Betrieb.

Dem wenigen Asiaten gelang es aber trotz der Bedrängung durch die zwei Täter in einen Kellerraum zu flüchten und sich  einzuschließen. Durch dessen Hilferufe wurde dann laut Polizei auch der noch im Haus weilende Geschäftsinhaber auf das Geschehen aufmerksam. Er flüchtete daraufhin aus dem Haus in die Hintergärten. Dort angekommen, machte auch der 36-jährige Geschäftsinhaber auf sich aufmerksam.Offenbar durch die lauten Rufe bei der Tatausführung gestört, ergriffen die unbekannten Täter dann laut Polizei ohne Beute die Flucht.

Der Koch trug durch das Reizgas Gesichtsrötungen davongetragen und nahm einen Schock mit in den Feierabend.

(Redaktion)


 


 

Täter
Japan
Geschäftsinhaber
Koch
Bremen
Steintrviertel

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Täter" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: