Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Business-News
Weitere Artikel
Bremen-Vegesack

Raubserie auf Spielotheken aufgeklärt

Das Raubkommissariat der Polizei Bremen ist vier Männern im Alter zwischen 21 und 33 Jahren auf die Spur gekommen, die dringend verdächtig sind, seit Mitte Dezember 2012 insgesamt vier Spielhallen im Bremer Stadtteil Vegesack überfallen zu haben.

Die Tatverdächtigen wurden am Donnerstag festgenommen und auf Antrag der Staatsanwaltschaft dem Haftrichter vorgeführt, der gegen die vier Beschuldigten Untersuchungshaftbefehle erließ.

Die Männer gingen laut Bremer Polizei bei ihren Taten arbeitsteilig vor. Die Tatorte  wurden gemeinsam ausbaldowert, die Vorgehensweise festgelegt und der  Fluchtweg abgesichert. In allen vier Fällen wurde jeweils eine  Mitarbeiterin beim Verlassen des Objektes abgepasst und in die  Spielothek zurückgedrängt. Massiv forderten die Täter dann laut Polizei die Herausgabe  von Bargeld. Im ersten Fall erlitt eine Angestellte bei der Tatausführung Hämatome  und Platzwunden im Gesicht. Zweimal wurden die Opfer mit einer  Schusswaffe bedroht.

Bei der letzten Tat am 9. Februar 2013 sollen die Tatverdächtigen den Tatort mit einem erbeuteten Tresor verlassen haben, so die Polizei weiter. Dieser Tresor und die Schusswaffe konnten bei Durchsuchungsaktionen  bei den Tatverdächtigen sichergestellt werden. Zwei der Beschuldigten legten bei ihren kriminalpolizeilichen Vernehmungen Geständnisse ab.

(Redaktion)


 


 

Tatverdächtigen
Spielothek
Schusswaffe
Tat
Männer
Bremen
Vegesack
Raubdezernat

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Tatverdächtigen" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: