Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Business-News
Weitere Artikel
Bremen-Walle

Wasserrohrbruch führte zu Überschwemmung von Kreuzungsbereich

Im Bremer Stadtteil Walle traten aufgrund eines Wasserrohrbruchs am Freitagabend erhebliche Mengen an Wasser aus und überschwemmten den Kreuzungsbereich Waller Heerstraße/ Waller Ring und die anliegenden Straßenzüge.

Große Mengen Dreck und Sand waren auf die Fahrbahn gespült worden und teilweise die Vorgärten der Häuser überschwemmt worden. Auch Garagen liefen voll.

Der Bereich musste von der Polizei voll gesperrt werden. Auch der Straßenbahnverkehr der BSAG wurde infolgedessen zeitweise eingestellt. Feuerwehr und Mitarbeiter der Stadtwerke Bremen (SWB) und Entsorgung Nord (ENO) übernahmen kurz darauif die Reparatur und Beiseitigung der Wassermassen.

" Katastrophales Verhalten vieler Verkehrsteilnehmer"

Seitens der an den Absperrmaßnahmen beteiligten Einsatzkräfte fiel laut Polizei "das katastrophale Verhalten vieler Verkehrsteilnehmer auf." Eine große Zahl überforderter oder unwilliger Autofahrer versuchten demnach immer  wieder, die Absperrungen zu umfahren, was einen deutlich erhöhten Kräftebedarf zur Folge hatte.

(Redaktion)


 


 

Walle
Bremen
Kreuzung
Wasserrohrbruch
Überschwemmung
Katatsrophales
Verhalten
SWB; ENO

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Polizei" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: