Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Business-News
Weitere Artikel
Bremen

Weser-Kurier: Stellenabbau bei Mondelez

Bremen (ots) - Bei Mondelez in Bremen steht ein Stellenabbau an. Insiderinformationen zufolge, die dem WESER-KURIER exklusiv vorliegen, könnten mehr als 180 Angestellte aus der Verwaltung von den Umstrukturierungen betroffen sein.

Eine Unternehmenssprecherin bestätigte zwar, dass Arbeitsplätze gestrichen werden, wollte aber keine konkrete Zahl nennen. Dies sei Gegenstand der Sondierungsgespräche zwischen Geschäftsführung sowie Betriebsrat und Gewerkschaft, die gerade erst gestartet seien. Hintergrund ist unter anderem der geplante Zusammenschluss von Mondelez International und D.E Master Blenders 1753 zu einem der weltweit größten Unternehmen mit Fokus auf Kaffee. Der Konzern soll künftig unter dem Namen Jacobs Douwe Egberts (JDE) firmieren und seinen Sitz in den Niederlanden haben. "Wir erwarten, dass die vorgeschlagenen Organisationsveränderungen dazu führen werden, dass weniger Positionen im zukünftigen europäischen Mondelez- und JDE-Geschäft zur Verfügung stehen werden", sagte die Unternehmenssprecherin. In Deutschland werde sich dies vor allem auf die Verwaltung in Bremen auswirken.

Mehr Infos unter www.mondelezinternational.de.

(Redaktion)


 


 

Stellenabbau
Verwaltung
Unternehmenssprecherin

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Stellenabbau" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: