Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Finanzen
Weitere Artikel
EZB-Geldpolitik

Brüderle kritisiert Europäische Zentralbank und warnt vor Inflation

Der Vorsitzende der FDP-Bundestagsfraktion, Rainer Brüderle, hat die Geldpolitik der Europäischen Zentralbank scharf kritisiert. "Die EZB sollte sich schnellstmöglich wieder auf ihre Kernaufgabe konzentrieren, nämlich die Sicherung der Geldwertstabilität", sagte Brüderle der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Freitagsausgabe).

Die EZB habe nun zwei Mal innerhalb kürzester Zeit eine immense Summe an Kapital in den Markt gegeben, um mögliche Kreditklemmen zu verhindern, so Brüderle. "Das darf keine Daueraufgabe werden, denn das Anwerfen der Gelddruckmaschine erhöht die Inflationsgefahr." Es sei nun wichtig, überschießende Liquidität rechtzeitig wieder zurückzuführen, sagte Brüderle. Die Eurozone würde sich sonst von der Stabilitätskultur, dem deutschen Vermächtnis in der Währungspolitik , auf das wir zu Recht stolz sind, entfernen."

(Redaktion)


 


 

Brüderle
EZB
Daueraufgabe

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Brüderle" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: