Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Finanzen
Weitere Artikel
VW-Gesetz

Bürgermeister setzen sich bei EU-Kommissar für Fortbestand ein

Die Bürgermeister der VW-Standorte Wolfsburg, Hannover und Baunatal haben am Mittwoch bei EU-Binnenmarktkommissar Michel Barnier den Erhalt des VW-Gesetzes gefordert.


Die wiederholten Versuche der EU-Kommission, das Gesetz abzuschaffen, seien schädlich für die wirtschaftliche Entwicklung von Volkswagen und für die Wahrnehmung Europas in Deutschland, erklärten die Bürgermeister bei dem Gespräch mit Barnier in Straßburg, wie die Stadtverwaltung von Hannover mitteilte.

Wolfsburgs Oberbürgermeister Klaus Mohrs, Hannovers Oberbürgermeister Stephan Weil und der Bürgermeister von Baunatal, Manfred Schaub (alle SPD), erklärten, die Standortpolitik von VW dürfe nicht von internationalen Finanzinvestoren bestimmt werden.

(dapd )


 


 

Bürgermeister
Gesetz
Baunatal

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Bürgermeister" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: