Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Business-News
Weitere Artikel
Deutscher Pflegerat

Abwerbung von Pflegekräften aus Portugal & Bulgarien "unethisch & unmoralisch"

Der Präsident des Deutschen Pflegerats, Andreas Westerfellhaus, hat sich im Kampf gegen den Fachkräftemangel gegen die Abwerbung von Pflegekräften aus Portugal und Bulgarien ausgesprochen.

"Grundsätzlich ist jede Pflegekraft aus dem Ausland bei uns willkommen, wenn sie qualifiziert ist und die Sprache beherrscht", sagte Westerfellhaus der in essen erscheinenden "Westdeutschen Allgemeinen Zeitung". 

Westerfellhaus: Reißen Lücken in die Versorgung der Länder

"Ich finde es aber zutiefst unethisch und unmoralisch, wenn wir die Pflegekräfte dort abwerben", sagte Westerfellhaus weiter. Damit reiße man Lücken in die Versorgung der Länder. Damit reagierte Westerfellhaus auf die Pläne der Bundesagentur für Arbeit, die nach Medienberichten plant, Pflegekräfte aus Portugal für den heimischen Arbeitsmarkt zu gewinnen. Stattdessen appellierte Westerfellhaus an die Politik für bessere Arbeitsbedingungen zu sorgen, um den Pflegeberuf auf diesem Wege attraktiver zu machen.

(ots / WAZ)


 


 

Andreas Westerfellhaus
Pflegekräfte
Portugal
Pflegeberuf
Bulgarien

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Andreas Westerfellhaus" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: