Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Business-News
Weitere Artikel
Bundesagentur für Arbeit

Kleine und mittlere Betriebe schreiben die meisten Stellen aus

Der Großteil der offenen Stellen auf dem deutschen Arbeitsmarkt ist im zweiten Quartal von kleinen und mittleren Betrieben angeboten worden. Von April bis Juni 2012 gab es 1,017 Millionen offene Stellen, davon 864.000 in Westdeutschland und 153.000 in Ostdeutschland, wie das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) der Bundesagentur für Arbeit am Donnerstag in Nürnberg mitteilte.


95 Prozent der Stellenangebote wurden demnach von Betrieben mit unter 500 Mitarbeitern ausgeschrieben. Im Vergleich zum Vorjahr stieg die Zahl der offenen Stellen um vier Prozent. Das Stellenangebot der Großbetriebe entwickelte sich den Angaben zufolge negativ. Gab es im zweiten Quartal 2011 rund 65.000 offene Stellen, waren es ein Jahr später 50.000. Grund für den Rückgang sei, dass die großen Unternehmen aufgrund ihrer stärkeren internationalen Verflechtung besonders von der anhaltenden Unsicherheit über die Entwicklung in Europa betroffen seien.

(dapd )


 


 

Bundesagentur
ProzentStellenangebot
Ostdeutschland

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Stellen" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: