Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Fachwissen plus IT & TK
Weitere Artikel
Sicherheit

Bundesländer machen ihre Kommunikation abhörsicher

Abhörschutz für Mobiltelefone - das ist bei den Bundesbehörden schon seit 2009 Standard. Jetzt stattet das Düsseldorfer Unternehmen Secusmart auch die ersten Landesbehörden mit abhörsicherer Technik aus.

Vier Bundesländer  regieren damit auf die zunehmende Bedrohung durch Mobilfunk-Spione. Denn jedes Mobiltelefon, das den weltweit gültigen GSM-Standard nutzt, kann abgehört werden. Aus diesem Grund gab das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) schon im Juli 2009 eine entsprechende Sicherheitswarnung aus. Das BSI kommt darin unter anderem zu der Bewertung: "Die Kommunikation mit GSM-Mobiltelefonen ist ohne hinreichende Sicherheitsmaßnahmen als unsicher anzusehen."

Sicherer SMS-Versand

Das Unternehmen ermöglicht mit seiner Krypto-Technik nach eigenen Angaben sichere Telefonie und den SMS-Versand. Diese sei bis zur Geheimhaltungsstufe VS-NfD (Verschlusssache nur für den Dienstgebrauch) zugelassen. Beide Lösungen seien außerdem freigegeben für die Geheimhaltungsstufe "NATO Restricted" freigegeben.

Die vom BSI zugelassene Sprachverschlüsselung ermöglicht den Länderbehörden ab sofort behördenintern genauso wie länderübergreifend oder zu den Bundesbehörden und unabhängig vom Hersteller des jeweiligen Handys zu kommunizieren .

(Redaktion)


 


 

GSM-Mobiltelefonen
SNS-Standard
Bundesbehörden
Bundesländer
Technik
Sicherheit
BSI
Krypto

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "GSM-Mobiltelefonen" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: