Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Business-News
Weitere Artikel
CD-Rom in Rastede vorgestellt

Schülerfirma? Schülergenossenschaft!

Dass Wirtschaften Spaß machen kann und sich die Unternehmensform der Genossenschaft problemlos auch auf Schülerfirmen übertragen lässt, beweisen mehrere Hundert Schülerinnen und Schüler, die mittlerweile in 48 Schülergenossenschaften mit unterschiedlichen Firmenideen in Niedersachsen arbeiten.

Eine CD-Rom mit neuen und überarbeiteten Informationen für
Schülergenossenschaften stellte jetzt die Projektgruppe „Nachhaltige
Schülergenossenschaften" in Rastede (Landkreis Ammerland) vor. Auf ihr  finden sich auch viele Informationen rund um die Gründung einer genossenschaftlichen Schülerfirma. Das Projekt „Nachhaltige Schülergenossenschaften“ wurde bereits von der Unesco ausgezeichnet und wird vom Niedersächsischen Kultusministerium seit 2006 begleitet.  Das Projekt lebt von der Zusammenarbeit  von Wirtschaft, Verbänden und Politik: Erstmals in Deutschland wurden  in Niedersachsen auch Lehrkräfte zu zertifizierten Beratern durch die Genossenschaftsverbände weiterqualifiziert.

Spielerisch Schlüsselkompetenzen erwerben

Bei den Schülergenossenschaften geht es nicht um das Erlernen von
Gewinnmaximierung, sondern nach Angaben von Corinna Hoffmann vom Genossenschaftsverband Weser-Ems insbesondere um die Förderung des Einzelnen sowie den Erwerb eigener Schlüsselkompetenzen wie Konflikt- und Kommunikationsfähigkeit. Das Besondere: Bei den „Nachhaltigen Schülergenossenschaften“ kommen Schüler aller Schulformen zusammen, von Haupt- und Förderschulen, Realschulen, Gesamtschulen, Gymnasien und Berufsbildenden Schulen.

Der Erkenntnisgewinn über wirtschaftliche Zusammenhänge, die durch gemeinschaftliches Handeln der einzelnen Schülerinnen und Schüler umgesetzt und praktisch erprobt wird, sei die beste Voraussetzung für den Übergang von der Schule in den Beruf, heißt es beim Verband. 

Auseinandersetzung mit Produktions- und Handelsprozessen

Die Jugendlichen setzen sich bei der Schülergenossenschaft eigenständig mit einer effizienten Organisation von Produktions- und Handelsprozessen auseinander. Zugleich erwerben sie hierdurch Handlungs-, Sozial - und Ökonomiekompetenz aus der Perspektive einer nachhaltigen Entwicklung und lernen das Erzielen von betrieblichen Gewinnen mit Methoden des nachhaltigen Wirtschaftens.

Zu der Projektgruppe „Nachhaltige Schülergenossenschaften" gehören die beiden genossenschaftlichen Regionalverbände in Niedersachsen, der Genossenschaftsverband e.V., Frankfurt/Hannover, und der Genossenschaftsverband Weser-Ems e.V. mit Sitz in Oldenburg, die Fachhochschule Frankfurt am Main, das Niedersächsische Kultusministerium, die Landesschulbehörde Niedersachsen sowie die BNEAgentur Niedersachsen e.V.

Die CD-Rom kann von interessierten Lehrerinnen und Lehrern ab sofort kostenlos bei Corinna Hoffmann (E-Mail: [email protected]) oder Franziska Schulze (E-Mail: [email protected]) bezogen werden.

(Redaktion)


 


 

Schülerinnen
BNEAgentur Niedersachsen
Genossenschaft
Wirtschaften Spaß
CD-Rom Nachhaltige Schülergenossenschaf Schülerfirma
Schülergenossenschaften

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Schülerinnen" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: