Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Business-News
Weitere Artikel
Facebook-Affäre

CDU-Politiker aus Stuhr tritt 2013 nicht wieder an

"Mir liegt viel am persönlichen Kontakt mit den Bürgerinnen und Bürgern meines Wahlkreises," heißt es auf der Internetseite des Landtagsabgeordneten Frank Mindermann (CDU). Wegen unangemessener Fragen an eine 15 Jährige verzichtet der Politiker aus Stuhr (Landkreis Diepholz) nun auf eine erneute Kandidatur für den Landtag.

Zuvor hatten sich die Eltern des Mädchens an die Partei gewandt und diese mit den Protokollen des Mailverkehrs konfrontiert. Demnach waren sich Mindermann und die 15-Jährige persönlich bekannt. Zunächst war es laut Schilderungen um einen Praktikumsplatz gegangen, ehe es zu den Äußerungen Mindermanns kam, die man innerhalb der CDU-Landtagsfraktion als "unangemessen" aber nicht strafrechtlich relevant einstuft. 

CDU: Vorgehen mit den Eltern abgestimmt

Dennoch können Mindermann seiner Vorbildfunktion als Politiker nicht länger  nachkommen. Über das Vorgehen sei Einigkeit mit den Eltern der Minderjährigen erzielt worden. Mindermann wird daher in Abstimmung mit seiner Partei bei der Landtagswahl 2013 in Niedersachsen nicht wieder für seinen Wahlkreis antreten.

(Redaktion)


 


 

Mindermann
CDU-Politiker
Eltern
Partei
Frank Mindermann
Praktikum
Wahlkreis
Bürgerinnen
Niedersachsen
Stuhr
facebook

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Mindermann" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: