Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Business-News
Weitere Artikel
Cloppenburg / Landkreis Osnabrück

Nach Vogelgrippe-Fall im Kreis Cloppenburg ab Freitag Stallpflicht für Geflügel in Stadt und Landkreis Osnabrück

Stallpflicht nach Ausbruch von Vogelgrippe im Landkreis Cloppenburg: Der Veterinärdienst für Stadt und Landkreis Osnabrück ordnet für das gesamte Osnabrücker Land die so genannte Aufstallung an.

In Stadt und Landkreis Osnabrück müssen ab Freitag, 19. Dezember, Hühner, Truthühner, Perlhühner, Rebhühner, Fasane, Laufvögel, Wachteln, Enten und Gänse entweder in geschlossenen Ställen oder in Schutzvorrichtungen gehalten werden, die nach oben und seitlich gegen das Eindringen von Wildvögeln geschützt sind. Auch wenn aus rechtlichen Gründen diese Stallpflicht erst in der Nacht zum Freitag um 24 Uhr wirksam wird, bittet der Veterinärdienst alle Geflügelhalter dringend, die Tiere nach Möglichkeit sofort in Ställen zu halten. In Stadt und Landkreis Osnabrück werden derzeit mehr als 7,5 Millionen Stück Geflügel gehalten, in den Risikogebieten leben rund 850.000 Stück Geflügel.

In begründeten Einzelfällen kann der Veterinärdienst Ausnahmen genehmigen, soweit eine Aufstallung wegen der bestehenden Haltungsverhältnisse nicht möglich ist, dem Seuchenrisiko auf andere Weise wirksam begegnet wird und sonstige Belange der Tierseuchenbekämpfung nicht entgegenstehen.

Formulare für die Ausnahmeanträge finden sich im Internet auf der Homepage des Landkreises Osnabrück unter www.landkreis-osnabrueck.de

(Redaktion)


 


 

Landkreis Osnabrück
Geflügel
Veterinärdienst
Freitag
Ställen
Aufstallung
Hühner
Kreis Cloppenburg
FreitagStallpflicht

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Landkreis Osnabrück" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: