Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Finanzen
Weitere Artikel
Medienbericht

Commerzbank eine von weltweit 28 systemrelevanten Banken

Die Commerzbank wird zu den 28 globalen Banken gehören, die wegen ihrer Größe und Vernetzung zusätzliches Eigenkapital vorhalten müssen. Das erfuhr die "Financial Times Deutschland" (Mittwochausgabe) aus mit der Entscheidung vertrauten Kreisen.

Der Finanzstabilitätsrat (FSB) und der Basler Ausschuss der Bankenaufseher gaben bekannt, dass der Zuschlag zunächst 28 sogenannte Sifis (Systemically Important Financial Institutions) betreffen wird. Sie wurden aus 73 Banken ausgewählt, die regelmäßig auf ihre Größe, Vernetzung, internationale Aktivitäten, Komplexität und Ersetzbarkeit geprüft werden.

Basel III-Kriterien: Mehr Kernkapital bei Systemrelevanz

Dahinter steckt die Idee, dass systemrelevante Großbanken einen besonders großen Kapitalpuffer aufbauen sollen, um sich besser für eine neue Finanzkrise zu rüsten. So will man die Steuerzahler schützen. Die systemrelevanten Banken müssen zwischen 1 und 2,5 Prozent zusätzliches hartes Kernkapital vorhalten. Das wird auf die von Basel III geforderten 7 Prozent hartes Kernkapital (einbehaltene Gewinne und Grundkapital ) aufgeschlagen.

Auch Deutsche Bank soll auf Liste stehen

Es gelte als sicher, dass die Deutsche Bank auch auf der Liste steht, sowie US-Banken wie Citigroup, JP Morgan, Bank of America, britische Banken wie HSBC, Barclays und Royal Bank of Scotland und BNP Paribas.

(dapd )


 


 

Bank
Eigenkapital
Größe
Vernetzung
Commerzbank
systemrelevant

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Bank" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: