Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Business-News
Weitere Artikel
Bremerhaven

Container kippten von Schiff in die Weser

Am frühen Dienstagmorgen gegen 4:20 Uhr sind in Bremerhaven aus bisher ungeklärter Ursache bei stark verminderter Sicht 18 Container auf dem Containerschiff "Husky Racer" (Heimathafen London) nach außenbords in die Weser gefallen.

Nach Polizeiangaben befanden sich glücklicherweise keine Gefahrgutcontainer darunter. Auch zu Personenschäden kam es nicht. Acht der Container verfingen sich nach Angaben eines Sprechers der Wasserschutzpolizei an dem nördlich liegenden Schiff "Maersk Stepnica". Einzelne Container sanken sofort ab. Drei weitere Container wurden durch georderte Schlepper gesichert. 

Schiff hatte sich zu stark geneigt

Die Containerbrückenfahrer gaben an, dass sich das Schiff bei den Lade- und Löscharbeiten stark zu den Seiten neigte. Das Wasser- und Schifffahrtsamt und die Wasserschutzpolizei sicherten die Unfallstelle und das Fahrwasser. Ein Peilschiff von Bremenports unterstützte die Suche nach den versunkenen Containern. Die Ermittlungen der Wasserschutzpolizei zur Unfallursache dauern an.

(Redaktion)


 


 

Bremerhaven
Containerschiff
Ladung
Terminal
Wasserschutzpolizei
Unfall
Container
Weser
Husky Racer

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Bremerhaven" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: