Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Finanzen
Weitere Artikel
Schenker Rail

Deutsche Bahn setzt auf Langstreckenverkehr bei Güterzügen

Die Deutsche Bahn will vorerst keine weiteren Güterbahnen in Europa zukaufen. "Wir sind jetzt eine europäische Gesellschaft mit einem starken Fußabdruck in Deutschland", sagte der Vorstandschef von DB Schenker Rail, Alexander Hedderich, bei einer Veranstaltung zur Aufnahme einer Güterzugverbindung zwischen Wroclaw (Breslau) und London.

Von Thomas Rietig

Zur Schienengüterverkehrssparte der DB AG gehören inzwischen Bahnen in ganz Westeuropa, Polen, Skandinavien und Südosteuropa. Mit weiteren Gesellschaften bestehen Kooperationsabkommen. Die Zukaufspolitik der DB AG war in der Vergangenheit häufig Gegenstand der Kritik, die geltend machte, dass wegen der Ausgaben der inländische Schienenverkehr vernachlässigt würde.

Hedderich sagte, nur dank dieser Vernetzung seien transkontinentale Verbindungen möglich geworden. Er räumte aber auch ein, dass es eine echte Herausforderung gewesen sei, im vergangenen Jahrzehnt die Synergieeffekte tatsächlich zu heben. Das Ende der Akquisitionen schränkte er insoweit ein, als man sich nicht verschließen werde, "wenn jemand an unsere Tür kratzt und Einlass begehrt, und wir finden, dass dieser Einlass sinnvoll wäre".

Polen-England-Strecke arbeitet profitabel

Die im November 2011 mit einem wöchentlichen Zug eingerichtete Polen-England-Strecke arbeite so profitabel, dass im September ein zweiter Zug fahren soll. Die Züge fahren durch den Kanaltunnel und haben gegenüber den bisherigen Schienenverbindungen den Vorteil, dass auf der englischen Seite bis kurz vor London die breiteren europäischen Güterwaggons genutzt werden können. Derzeit transportieren sie unter anderem Möbel und Schokolade.

In Richtung Vereinigtes Königreich sind sie den Angaben von Schenker Rail zufolge zu 100 Prozent ausgelastet, in Richtung Polen zu 70 Prozent. Ziel für 2013 seien fünf Züge, dann eventuell mit Zwischenstopp in Hannover. Dort kann auch die Länge der Züge in Richtung London von 650 auf 750 Meter erhöht werden, was den Frachtraum weiter erhöht.

(dapd )


 


 

Züge
DB Schenker Rail
Richtung London
London
Einlass
Gesellschaft
Angaben
DB AG

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Züge" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: